30. August 2017

Nun bin ich schon wieder 3 Tage zu Hause, meine Life Kinetik Trainerausbildung liegt hinter mir… und ich habe so viele Ideen.

aber alles der Reihe nach…

Jetzt geht es in die Endphase in Speyer, in meiner Ausbildung zum Fachberater für Rohkosternährung. Nächste Woche ist erst einmal praktische Prüfung.

Dann nehme ich mir noch eine kleine Auszeit in Portugal und Spanien, danach die IHK Prüfung schriftlich und wenn alles gut geht, habe ich dann noch einen Abschluss zum „Fachberater für Rohkosternährung“ !!!

Ach am liebsten würde ich noch mehr Schule machen. Zur Zeit macht das richtig Spaß zu lernen und sich Wissen anzueignen.

Mal schauen , es passiert täglich Neues!

Gestern Abend, haben wir im Café Madrid noch ein bisschen gefeiert. Der Tag begann gestern nicht so gut… ich fühlte mich nicht so, wusste eigentlich nicht richtig weiter. Mein Auto darf keine großen Strecken mehr fahren und das gerade jetzt… wo ich nur noch 2 x nach Speyer muss.

(Naja ich bin ihm schon dankbar, immerhin haben wir gemeinsam 232 Tausend Kilometer geschafft.)

Ich war doch schon mächtig verzweifelt. Ich hatte gestern echt überlegt Richtung München und Stuttgart zu fahren um mir Autos anzuschauen.

Meine Hartnäckigkeit und mein Glaube an das Gute, zahlte sich wieder aus…

Mir lief doch glatt ein Auto über den Weg, was nur 1 h von mir entfernt war!

… und nicht lange Drumherum… ich hab’s gekauft!

Boah… das war wieder so ein Tag wo gefühlt Tausenwas passiert ist. Früh ist mein liebes Auto auch noch von einer Politesse in Leipzig fotografiert worden. Na da hab ich wenigstens noch ein Abschiedsbild. ; ) … so etwas hatte ich auch noch nicht!

Deswegen, war es an der Zeit… mal wieder die Spanier zu besuchen und lecker Tappas essen und Wein trinken… ich Lebe!!

oh man freue ich mich auf den neuen Camino!!!

Bleibt unbedingt dran, wenn es euch interessiert und seit damit immer ein wenig in meiner Nähe, ich würde mich freuen.

Na dann, bis bald! ☀️

27. August 2017

Es ist Sonntag, der Himmel blau und die Sonne strahlt über Bayern.

Der letzte Tag zur Ausbildung „Life Kinetik Trainer“.

Eigentlich habe ich die Prüfung schon bestanden… unsere Gruppe mit ihrem Trainingsprogramm war gestern gleich als erstes dran. Und unser Prüfer war mehr als zufrieden. 🙂👍🏽unser Training…

und Abends beim geselligen Zusammensein im bayerischen Biergarten am Wasserkraftwerk.

Ich hatte hier nie Probleme, Vegan und Rohkost zu bekommen. Auch wenn es nichts auf der Karte gab, war es kein Thema von der Küche her mir was anzurichten. Ohne Diskussion und Kommentare. Sehr nett und liebenswert. Ich glaube da haben noch einige an sich zu arbeiten, gerade aus der Gastronomie.

Ich hatte in den letzten Tagen, viele sehr nette Leute um mich. Wir hatten gemeinsam jede Menge Spaß. Haben gelacht bis die Tränen liefen und waren einfach da und glücklich. Ja wir haben uns auch gegenseitig ausgelacht wenn es mal wieder einer nicht verstanden hatte oder was total lustiges getan hatte. Das gehörte dazu und es fiel nie ein böses Wort, eher ein richtig guter Zusammenhalt.

Ich habe erleben dürfen, wie erwachsene Männer zu Kindern werden… getobt haben, gelacht, Kumpel waren und gekämpft haben für einen Sieg.

Jungs ihr wart Klasse!!

Immer auch uns Mädels über richtig gute Trainingspartner.

Viele interessante Gespräche, viele die an meiner Lebenseinstellung interessiert waren und auch ein bisschen Heimat, wenigstens in der Sprache, Mirco aus Dresden. Sonst war es ja schon mächtig Bayrisch, Österreichisch, Schwäbisch…

Also genießt alle den Tag, bis dann!☀️

25. August 2017

Nun liegt der 3. Tag Ausbildung zum Life Kinetik Trainer hinter mir, heute hatte sich das erste mal mein Gehirn nicht so sehr beschwert auf die enorme Arbeit in letzter Zeit…

Meine Schule in der Nähe von München!

Ich hatte echt Glück, wohne gleich gegenüber im Hotel Hubertus.

Mittagessen bei Roberto um die Ecke… er macht fast alles möglich… Danke!

… und wir sind eine tolle Klasse, 25 Teilnehmer.

Wir lachen fast 2/3 vom Tag und gehen gemeinsam lecker Essen, bei super Gesprächen.

Das tut richtig gut hier zur Zeit. Endlich lerne ich mal wieder ein richtig gutes Team kennen, alle sehr aufmerksam. Es macht echt Spaß so zu lernen.Meine Morgen-Joggingrunde, zum Aussichtspunkt „‚Alpenblick“. So wunderschön. Blauer Himmel und 20 Grad schon 7 Uhr. Ein toller Auftakt in den Tag.

Und das beweist… ich bin immer noch auf den richtigen Weg!

Hab hier im Ort, den Jakobsweg gefunden…🙏🏽☀️

Kurz was zur Life Kinetik… falls ihr damit nichts anzufangen wisst.

Ist ein Gehirnjogging durch Bewegung!

Also durch Motorik und ungewohnte Bewegungen bildet das Gehirn neue Verbindungen und wird so leistungsfähiger, widerstandsfähiger, weniger Stress, kreativer, gesünder, Beste sportliche Leistung…

Ist in jedem Alter einsetzbar und fördert kleine Kinder genau so wie die demente Oma…

In meiner Klasse sind jede Menge Lehrer und Kita Betreuer.

Ich bin gespannt, was noch so kommt. Die ersten beiden Tage habe ich im Kopf schon ganz schön gemerkt, es waren keine Kopfschmerzen aber der Kopf stand total unter Druck. Heute ist schon was besser, das erste mal auch keine Müdigkeit am Tag. Das kenne ich so seit der Rohkost garnicht mehr von mir… aber so sehe ich wenigstens, das es was bringt im Kopf!😀

Bleibt dran, bis dann!☀️

22. August 2017

Die Ausbildung zum “ Fachberater für Rohkosternährung “ ist bald geschafft… na hoffen wir mal, das ich die Prüfungen bestehe. 🙏🏽☺️die Kohlrabibrille…

Diese Zeit ist geflogen, manchmal nimmt es mir schon ein wenig die Luft, wie und was sich in den Jahr so alles verändert und ergeben hat.

das erste Mal in der Küche…

Ein bisschen traurig schon, war es nicht langsam zur Gewohnheit geworden, einmal im Monat nach Speyer zu fahren, immer nette Mitfahrer im Auto zu haben, vieles zu lernen und Altes aufzuwecken was fast vergessen schien.

Allen die dazu beigetragen haben, jetzt schon mal danke.

Und es geht weiter… Erinnerungen werden bleiben, Neues wird kommen.

Was war das war… Was ist das ist!

Morgen gehts nach Bayern…

Ich freue mich sehr, auf diese neue Herausforderung. Auch wenn es nur 5 Tage sind, in einer neuen Schulklasse.

Ich bin dankbar, dabei sein zu dürfen.

Diesmal Sport frei… mit Spaß und Kopf !

Bis dann…!☀️

21. August 2017

Heute ist Montag, die Sonne scheint und ich hatte einen wunderschönen, entspannten Start in den Tag.

Heute Morgen habe ich noch im Bett, wieder einmal ein Video von Gerhard Vester gesehen. “ Deine Rolle im Seelenplan“. Ich sende euch mal noch den Link dazu. https://youtu.be/90MH5wGRsD8

Dann ging es mit den Rad wieder ins Fitnessstudio. Ich liebe es mit den Hollandrad zu fahren, die aufrechte Haltung trägt dazu bei, es ist einfach ein total entspanntes Radfahrern. Und dann noch das schöne Wetter.

Bevor ich los bin, habe ich noch den Dehydrator gefüllt. Mit marinierten Champignons und mit Hanfcrackermasse sowie Mandel- Pfefferminz Crackern.Wie ihr seht, fehlen da schon ein paar Pilze… die sind schnell mal, beim Vorbeischauen in meinen Bauch gewandert! : )

Zur Zeit arbeite ich an meinen persönlichen Lieblingsrezeptebuch in Roh. Von meiner damaligen Aktivität im Veganen Bereich, habe ich schon 3 Kochhefte vorliegen. Nun kommt mal ein Rohkostheft raus, was meine eigenen Rezepte enthält. Ich freue mich riesig darauf und so komme ich auch gut voran.

Ab Mittwoch beginnt wieder ein neuer Lebensabschnitt. Ich fahre mal wieder zu einer Ausbildung. Dieses Mal geht es nach München. Ich lasse mich zum Life Kinetik Trainer ausbilden. Bleibt dran, ich berichte euch bald mehr dazu.

So Ihr Lieben, genießt den Tag. Seid dankbar, auch wenn er nicht so ganz nach euren Wünschen gerade verläuft. Es hat alles seinen Sinn, seid im Hier und Jetzt und fühlt euch beschützt.

Bis bald.Karen☀️

19. August 2017

Was für ein unglaublich harmonischer Tag…

Jetzt liege ich im Bett, der Wind steht gut, so das ich nun auch noch was vom Highfield Festival – Luftlinie 15 km- habe. Die Bässe sind da und ab und zu erkennt man auch den Gesang.

Heute Morgen habe ich mich gleich in die Küche begeben und habe ein paar Leckereien für den heutigen Rohkost – Potluck in Leipzig gezaubert.

Einen Lauchsalat mit Ananas, Apfel und fermentierten Cashewfrischkäse. Einen Buchweizensalat ebenso mit Apfel und Chinakohl. Sowie diesen lustigen Obst-Pfau.

Am Anfang waren noch ein paar Regentropfen aber den Rest des Tages schien dann wunderbar die Sonne. Es war ein super schöner Potluck. Sehr entspannt und tolle Gespräche. Als wäre eine riesige Wolke voll Harmonie und Liebe über dem Fest. Ohne auch nur jemals auf die Uhr zu schauen haben wir das leckere, vielfältige Essen genossen und waren einfach da, am richtigen Ort zur richtigen Zeit.

Später, als ich dann schon wieder zu Hause war, bin ich noch einmal mit den Zug nach Leipzig. Ich wollte Karten für Yamato – die japanischen Trommler, die in der Oper gastieren, holen. Barfuß bin ich dieses Mal los.

Bei herrlichem Sonnenschein, ging es entspannt durch Leipzig und ich muss sagen, barfuß kein Problem. Natürlich war bei dem Wetter ein ganz schönes Gewusel in der Stadt und schon bald hörte ich Gesang uns Ausgelassenheit…

Da war doch heute in Leipzig das hinduistische Wagenfest “ Ratha Yatra“.

Da wusste ich doch gleich, wo ich heute noch was leckeres zu Essen bekomme.

Gegen eine Spende, wird da immer vegetarisches Essen ausgeteilt. Ich habe mir die Vegane Variante gewählt.

Richtig gut!

So habe ich dann noch lange auf der Bank gesessen und das Treiben auf der Bühne beobachtet, den Mantra Gesängen zugehört und viele weiße Worte vernommen.

Richtig glücklich habe ich mich dann auf den Heimweg gemacht und ich muss sagen, es lief sich so, als werde ich durch die Stadt getragen… der Sonne entgegen, hätte ich so Stundenlang weiter laufen können..,

Mit der Bahn ging es wieder nach Hause und welch ein Glück… heute fuhr der Zubringerbus nicht… egal, die 3 Kilometer kann ich nun auch noch barfuß zurück legen.

Es war ein wunderschöner Sonnenuntergang, was will man mehr.

Bleibt dran, genießt das Leben und geht gut mit eurem Körper um, er ist ein Leben lang bei euch. Gute Nahrung ist wichtig… besser noch “ Lebensmittel “ !!!

Es sagt ja schon das Wort… das Mittel zum Leben, nicht irgendein hergestellter Zauber aus der Fabrik, womit unser Körper nichts anzufangen weiß.

Bis dann!☀️☀️☀️

Rezepte zu den Salaten folgen!

17. August 2017

So ihr Lieben, jetzt kommen die Neuigkeiten!

Gestern Morgen, ließ mich der Gedanke an den Jakobsweg nicht mehr los.
Nach einer entspannten Flying Yoga Einheit in Leipzig, fühlte ich mich so gut, das ich mich spontan entschlossen habe jetzt die Flüge für meine nächste Wanderung im September zu buchen.


Die Muschel hängt noch an der Pinnwand… aber bald darf sie wieder mit mir laufen.
Ich starte am 11. September nach Porto. Von da sind es ca 250 km bis Santiago. Ich habe 10 Tage Zeit. Wenn ich so gut wie das letzte mal laufe, schaffe ich vielleicht noch zu Fuß bis Finisterre.

Ach es ist so verrückt… ich freue mich , habe aber jetzt schon etwas Reisefieber.

Die Entscheidung haben wir dann gestern Abend am See gefeiert!

Es war zwar nicht so viel Rohkost aber vegan haben sie hinbekommen. Es ist immer eine Frage der Korrespondenz. Ich gehe nicht mehr in Gaststätten und frage was es Veganes gibt, nein ich mache selbst Vorschläge und stelle mir aus der Karte was zusammen. Das klappt meistens richtig gut.
Nett sein und Dankbarkeit zahlen sich immer aus.

Heute Morgen bin ich schon 7 Uhr los und eine große Runde um den See und bisschen Wald gelaufen. Irgendwie zeigt mir mal wieder mein Körper, das ich das jetzt brauche.

Es war so schön in der Natur, so früh am Morgen. Eine unglaubliche Ruhe und es roch schon etwas nach Spätsommer… etwas frisch, die Feuchte vom See und doch die Wärme der Morgensonne.
Ich hatte fast keine Gedanken, nur ab und zu die Dankbarkeit bald wieder große Strecken laufen zu können.

Jetzt bin ich erst einmal wieder nach Hause gegangen, werde mir einen großen grünen Smoothie machen und dann vielleicht noch eine schöne Runde mit dem Rad. Ich will gerade eben das sonnige Wetter nutzen und noch ein wenig raus in die Natur.

Habt einen schönen Tag!
Bis bald!

15.August 2017

Was für ein schöner Tag!

Früh zeitig, ging es wieder einmal nach Leipzig zur Atemmeditation. Die Sonne war schon da und ich spürte wieder dieses wunderbare Gefühl von frei sein.
Die Atemmeditation wirkt jedes Mal anders auf meinen Körper. Und es ist immer wieder überwältigend was man dabei alles erlebt.
Schön sind auch die Gespräche mit den Teilnehmern vor und nach der Meditation. Das sind Gleichgesinnte und da macht der Erfahrungsaustausch Spaß und Freude.zum Mittagessen, gab es leckere Wassermelone, ausgestochen, in Blütenform. Bananenpfannkuchen mit Kokosjoghurt und Pfirsichen. Und im Trockner noch Rohkost- Grillgemüse. Das Rezept folgt dazu.🙂Abends wieder in Leipzig zum Flying Pilates. Es war eine super Stunde! Danke!

… und weil es heute mal Sommer war
… und weil es draußen einfach noch so schön war

Sind wir noch ein wenig Barfuß durch die Leipziger City und ganz nebenbei gab es noch was leckeres zu essen Genauer gesagt… Vegane Curry Wurst und Veganes Eis inmitten der City von Leipzig.

Morgen, ist Mittwoch und da geht es Vormittags schon wieder zum Flying Yoga.

Also, bis dann!☀️

14. August 2017

Freiheit!!!

"Freiheit ist unteilbar. Freiheit, die nicht auch deine Freiheit ist, ist keine Freiheit"

Erich Fried

Heute Morgen, mein Rad geschnappt und ab ins Fitnessstudio. Die Sonne hat herrlich geschienen und es war ein unbeschreiblich schönes Gefühl von Freiheit. Sonst bin ich immer mit den Auto ins Studio gefahren.

Nach dem Sport ein leckerer Smoothie aus Brennnesseln, Schafgarbe, Löwenzahn, Rotklee, Spitzwegerich und Pfirsich sowie eine komplette gelbe Kiwi.
….soooo gut!

Gestern Abend bin ich das erste Mal im Hellen von Speyer zurück gekommen. Es war das letzte Weiterbildungswochenende. Im September haben wir praktische Prüfung.
Auf der Rückfahrt hatte ich dieses Mal keine Mitfahrer dabei. Und da durfte ich mal ganz das machen, wie mir gerade war. Hab da mal etwas die Mineralölkonzerne unterstützt…
Also bin ich mal bisschen Formel 1 gefahren, das heißt mit 180 km/h über die Straßen von Thüringen und Sachsen-Anhalt, die Musik richtig laut…. es tat unheimlich gut. Immerhin hatte ich eine 3/4 h rausgeholt, für ich dann leider im Stau verbraten hab… egal, es hat Spaß gemacht.
Und Stau ist Stau, was solls, geht ja nicht nur mir so, also total entspannt.

Zu Hause wartete noch eine leckere Rohkosttorte auf mich, die ich am Freitag gemacht hatte. Am Sonntag hatten wir in unserer Ausbildung noch einmal Zubereitung.
Es entstanden Cracker, gefüllte fermentierte Kohlblätter ein richtig leckerer Brokkoli- Blumenkohl-Pilzauflauf und leckerer marinierter Paprika und ein Gazpacho..

Alles richtig gut und wir hatten Spaß dabei…und als Nachtisch… die Blaubeer-Lavendel Torte vom Vortag

Auf der Autofahrt hatte ich wieder viele neue Ideen, zur Zeit ist da viel Bewegung und ich freue mich, auf alles was kommt.
Mir geht es gerade richtig gut.

Euch einen schönen sonnigen Tag!☀️

13. August 2017

Guten Morgen aus Speyer!☀️

Wieder mal ein Weiterbildungswochenende zum " Fachberater für Rohkosternährung ".
Gestern ein bisschen Sport und gesunde Ernährung im Sport mit Kerstin Fitzgibbons.

Danach gab es eine leckere rohköstliche Stärkung von Nelly in Form von Süßkartoffelstampf mit Pilzen, Zucchini-Dillsuppe und Kohlrabischeibchen an zweierlei Käse.
Gestärkt ging es in die zweite Runde zum Tortenkurs mit Christin.

Sehen die nicht Klasse aus???

… und genau so schmecken sie auch!

Zum Abschluss des Tages, mit der lieben Inge noch nach Deidesheim auf das Weinfest.

Es war nicht einfach was Veganes zum Essen zu finden. Mit etwas Geduld und Vertrauen… hat's geklappt. Ein leckerer Salat mit
" Woiknorze "( kleines Baguette zum Wein) 🤣 und eine Secco-Himbeerschorle.

Danach hab ich natürlich richtig gut geschlafen.

Heute geht es wieder in die Küche mit Nelly.

Habt einen schönen August Sonntag ☀️.

9. August 2017

LEBEN

Ich sende euch heute einen Link zu einem Video, was unglaublich gut ist und alles sagt um ein entspanntes, gesundes Leben zu leben.
Jeder für sich kann entscheiden ob es ihm was nützt oder ob er es nicht bis zum Schluss ansieht… ich habe es mehrfach schon gesehen. Und bin sehr dankbar dafür.☀️🙏🏽
Doch vorher ein paar Bilder… vom LEBEN, von meinem LEBEN.

https://youtu.be/nk3HQOyecZk

Genießt!☀️🎉💃🏻🙏🏽🌈

7. August 2017

Heute Morgen mit soooo viel Energie in den Tag gestartet… und hab mich doch gleich für Tautreten entschieden.

Tautreten , ist eine tolle Sache für einen energievollen Start in den Tag. Es härtet ab und stärkt unser Immunsystem. Das Laufen auf der Wiese massiert und kräftigt die Fußreflexzonen und Wadenmuskulatur und baut Stress ab. Es kann auch hilfreich sein bei Kopfschmerzen.

Es gibt schon ein Artikel von mir dazu, aus dem Jahr 2016! Aber ich denke, es ist gut, solche einfachen, natürlichen Geschenke aus der Natur zu nutzen und sie immer mal wieder zu erwähnen.

Genießt die Sonne!☀️☀️☀️

3. August 2017

Wie kann man nach Berlin fahren, wenn man fastet…???
Frage mich auch gerade. Berlin ist kulinarisch gesehen, gerade für Veganer schon eine Hochburg. Es gab so leckere Sachen… aber nein für mich gestern nur Wasser!Bei wunderbaren Wetter macht so ein Ausflug Spaß und Freude.
Hab aber auch noch leckere Sachen eingekauft beim Inder und Türken…Das sind alles reine Produkte, Dattelpaste, Dattelsirup pur, also nichts als Datteln. Ganz feines Sesammus ( Tahin), Halva aus Sesam und Pistazien und Tamarindenpaste, die ist etwas mit Wasser versetzt. Ich denke da lässt sich einiges schönes machen. Ihr braucht auch nicht mehr lange warten… denke spätestens nächste Woche gibt es ein neues Rezept!…und das hab ich mir noch gekauft: Veganes Baklava. Ich kann daran einfach nicht vorbei. Ich weiß, viel Zucker… Gluten… aber manchmal braucht man so etwas. Zumindest ich. Doch jetzt verstecke ich es erst einmal. Jetzt ist Fastenzeit!so und das war der Hauptgrund für Berlin…☺️mit der Brille meiner Tochter… sie fand es cool, ich weiß noch nicht so richtig 🙄
…ach und mein Pilgerrucksack geht mal wieder auf Tour. Meine Tochter ist heute Früh zum 4 Tägigen Musikfestival "Let it Roll" gestartet!

Genießt den Tag, bis dann!☀️

1. August 2017

FREIHEIT!!!☀️

So eine schöne Zeit! Das Ankommen dauert noch ein bisschen aber es gibt immer mehr Momente, die sich hier in meiner alten Heimat und meinem Zuhause gut anfühlen.
Heute Morgen bin ich schon 7 Uhr los, war bisschen wie auf Arbeit fahren… und doch so frei. Zur Atemmeditation, Quantum Light Breath Meditation, in Leipzig.Integrative Psychotherapie in Leipzig, hier ist mal der Link dazu: https://www.psychotherapie-und-beratung-in-leipzig.de/blog/

es war eine unglaubliche Erfahrung… ich hatte bereits im April schon einmal an einer Atemmeditation teilgenommen. Es war richtig krass, was ich in der einen Stunde so erlebt habe. Man kann das garnicht so beschreiben. Ich bin durch mehrere Phasen, die schönste war das helle, goldene, warme Licht was in mir war und mich umgeben hat. Es gab noch so viele Momente und ich habe soviel rausgeschwitzt, meine Sachen waren komplett durch. Während der Meditation liefen teilweise auch die Tränen… ! Ich empfehle es jedem, ich mache auf jeden Fall weiter, hinterher ist man ein anderer Mensch, voll Glück und Dankbarkeit!dann ging es an den See… Lange bin ich schon nicht mehr Rad gefahren. Ich liebe mein Hollandrad 😍🚲, es ist so ein entspanntes Fahrgefühl, aufrecht und soooo relaxt durch die Natur.Früher kam mir der Weg dahin immer so weit vor, heute hätte ich noch weiter fahren können. 😊Die Wärme, leichter Wind und der Weg durch den Wald taten gut. 4 Stunden bisschen sonnen, lesen und baden… ein schöner Tag.und seit gestern tue ich wieder Fasten… ! In den letzten Wochen in Spanien und ab und zu auch an der Ostsee, habe ich einiges mehr als sonst gegessen und manches was nicht roh und vegan war. ( kein Fleisch!) und ich fühlte es so sehr, es ist wieder mal an der Zeit für eine Reinigung und einen Neustart. Dieses Mal werde ich wieder nur mit Wasser fasten und heute ist nun der 2. Tag geschafft und mir geht es bestens. Ich habe keinen Plan wie lange es gehen wird und soll. Ich denke das zeigt mir wieder mein Körper aber ich rechne so mit mindestens 7 Tagen. Na ich werde euch berichten.Die nächste Zeit wird noch einmal kräftig ausgemistet … morgen gehen schon mehrere Beutel voll Sachen nach Leipzig ins Frauenhaus. Dann werden auch noch einmal die Küchenschränke, der Boden und der Keller durchkämmt. Es ist ein gutes Gefühl sich von unnötigen Sachen zu befreien… MINIMALISMUS!!!! Und danach noch ein Ausflug nach Berlin… aber dazu später!

Bleibt dran, bis bald!🙏🏽