31.Dezember 2017

Der letzte Tag im Jahr 2017, nichts anderes als nur eine Zahl, eine Rechnung… Morgen geht es ganz normal weiter.

Deswegen werde ich auch jetzt nicht Rückblick nehmen auf ein unglaubliches Jahr 2017… kommt später ( vielleicht), sondern noch ein wenig von diesem schönen Ort hier berichten.

aufwachen hier, ist jeden Tag ein Erlebnis. Mal werde ich von Schneemassen geweckt, mal von traumhafter Sicht mit riesigen Adlern und gestern diese wunderbaren Farben… die Sonne kommt raus.

endlich kann ich in den Garten…und es gibt so viel Grünes… war heute gleich zweimal draußen. Sonst frühstücke ich nicht aber heute war die Freude über das leckere Grün so groß, das es gleich einen großen Smoothie gab. Enrique (70) stand schon mit der Tasse neben mir und dem Blender 🤣… er wollte unbedingt probieren. Sie leben zwar schon über 15 Jahre Vegan aber dieses Grün… nie probiert und namentlich auch nicht bekannt.

danach haben wir noch die Hotelwäsche aufgehängt und die Betten der Gäste gemacht.

Und jetzt raus in die Natur.

im Supermarkt… der Liter Wein 1,35€!

Und gleich noch 5 l Olivenöl mitgenommen… wirkliches Rohkostöl, so dankbar. Würde gern noch mehr mitbringen… aber ich habe für 2018 nun erst einmal genug. Im Fall jemand Interesse hat… es gibt alle Größen und Mengen. Weiß nur nicht wie der Laden auf hat, am 2. geht’s wieder nach Hause.und so wunderbare Sonne…

lecker Wein und Salat in der Bar von Hecho.☀️☀️☀️

überall Katzen… diese fand ich sowas von witzig 🤪

danach ging es noch einmal hoch in die Berge, so unbeschreiblich schön.

wieder im Hotel, ging es an die Arbeit. Eine Rohkosttorte machen. Eine Himbeer-Limette für die Hotelgäste zum Silvesterabend.

der Dehydrator lief auch auf Hochtouren… Kiwi, Tomaten und gefüllte Pilze sowie marinierte Saaten, habe ich gemacht. Sie sind so begeistert, der Dehydrator wurde ständig geöffnet um den Fortschritt zu beobachten…

Nun, das Hotel ist ausgebucht… der Tisch ist voll und zum Abendbrot gab es viel zu tuen. Da sie hier erst 21 Uhr essen, wird es immer sehr spät. Habe mich gestern dann gegen 22.30 Uhr davon geschlichen… war müde von so viel klarer Bergluft.

Die Spanier sind ja bekanntlich sehr laut. Habe ich dieses Jahr selbst erlebt. Nur hier im Haus ist das irgendwie anders. Bei dem Essen oder wenn man zusammen sitzt, angenehme ruhige Unterhaltungen. Alles geht auch etwas leiser, auch wenn Kinder und mehrere Hunde dabei sind. Genau, das ist auch eine Sache, die ich noch erwähnen möchte. Hunde werden größtenteils sehr schlecht in Spanien behandelt, hier im Hotel sind sie sehr willkommen… dürfen auch mal in die Küche. Und kosten im Zimmer auch nicht extra.

So ihr Lieben, bei mir ist es 7.30 Uhr und noch ganz schön dunkel draußen. Das wird noch bisschen dauern bis es hell wird, aber wir können dafür bis nach 18 Uhr noch die Helligkeit genießen.

Ich werde mich noch einmal unter meine Decke verkriechen und im Fall ich mich nicht noch einmal melde, habt einen wunderbaren Tag und…

DANKE für alles!!!

29. Dezember 2017

Buenos dias ❄️🌧🇪🇸

Hey, guten Morgen aus Spanien!

Es regnet, bisschen bin ich froh, das nicht noch mehr Schnee kommt. Denn irgendwann werden wir ja auch wieder nach Hause fahren.

Es ist nicht so einfach hier für mich, es fehlt einfach an den Sprachkenntnissen. Die liebe Teresa, der das Hotel mit ihrem Mann gehört hat so viele Gemeinsamkeiten mit mir und ist so begeistert von all der Rohkost die ich mitgebracht habe und hier mache… aber wir brauchen immer jemanden zum übersetzen. Zumindest kann ich ihr nicht so einfach das Hintergrundwissen näher bringen.

Gestern war mal Kind sein angesagt!

Wir waren rodeln. Eigentlich wollten wir etwas weiter in die Berge fahren aber wie es so in Spanien ist… es dauert alles, es ist alles entspannt und andere Sachen müssen noch gemacht werden… und es war plötzlich Nachmittag. Also hier bleiben und den Hang hinter den Hotel nutzen.

Es hat so viel Spaß gemacht. Auch wenn ich so was von nass war… egal. Total nasser Schnee und Schneefall. Ein kleiner Plastikschlitten und 3 „erwachsene“ Menschen. Schneeballschlacht, Schneeengel, Rodeln und Schnee- Schildkröte bauen…

Abends dann noch einmal eine Runde durch den verschneiten Ort, es ist wirklich so unbeschreiblich schön hier. Ich freue mich darauf noch mehr zu entdecken und den Ort, den man in 30 min durchquert, noch besser kennen zu lernen.

Ansó ist ausgezeichnet, eines der schönsten Dörfer Spaniens zu sein.

und es gibt Palmen im Schnee..,🤣❄️✌🏽

… das Auto vom Schnee befreien!

So, kurzer Einkauf im Supermarkt und dann werde ich mich mal bisschen in die Rohkost Küche stürzen…

Bilder folgen💚🙂

27. Dezember 2017

Buen dia…

Wir sind gestern Nachmittag in den Pyrenäen angekommen!

Aber langsam, mal ganz von vorn…

Am 24.12. gegen 5.15 Uhr sind wir gestartet Richtung Süden.

Gut gelandet in Besançon (Frankreich) und wir hatten Glück, der 24. Dezember wird in Frankreich nicht gefeiert. Die Läden hatten noch auf und auch der Weihnachtsmarkt. Es gab leckeren weißen Glühwein. Nach den 850 km tat der Spaziergang in die Stadt richtig gut. Eine wunderbare Stadt.

Zurück im Hotel… gab es Bescherung!

und dann noch traditionell: Kartoffelsalat mit Würstchen und Feldsalat, natürlich vegan. Noch von zu Hause mitgebracht, ging es uns richtig gut.

Den nächsten Tag ging es 740 km an die Atlantikküste nach La Teste de Buch.

das war in Bordeaux…

so ein schönes Hotel mit Seeblick… traumhaft! Leider war am Hafen gerade Ebbe und fast kein Wasser zu sehen, als wir am Strand waren, war es dann schon dunkel. Trotzdem hatten wir Glück, den ganzen Tag lachte die Sonne und hier im Süden, geht sie erst 17.30 unter.

die Pyrenäen sind zu sehen…

Letzte Etappe am 26.12., heute ca 350 km. Aber auf Grund der Berge ca 5 h Fahrt.

Hey ich bin wieder richtig… der Camino de Santiago, der Jakobsweg, wie habe ich mich gefreut… und ich hätte es nie gedacht, dass ich dieses Jahr auch noch mit meinem Auto auf ihn fahre. So glücklich und dankbar.

Gegen 17.15 Uhr sind wir super in Ansó angekommen. Ach war die Freude groß. Besonders die vielen Mitbringsel, eine ganze Kiste voll deutsche vegane Lebensmittel und mehrere Kisten voll mit Rohkost, Rohkostkäse und Glühwein…kamen super an.

Hier mein Zimmer

und nun heute Morgen der Blick aus dem Fenster… Schnee und das ohne Ende. Übrigens, Schneeschieber kennen die hier nicht… nie gehört und gesehen. Also wirklich alles voll Schnee.

und das ist das Hotel… so bezaubernd!

wenn der Schnee vielleicht doch wieder etwas weniger wird, gibt es noch ein paar mehr Bilder vom Wintergarten, den zwei Etagen Garten und noch ein wenig von der bezaubernden Umgebung. Heute erst mal ganz relaxt, es gibt zur Zeit 4 Gäste im Haus. Das Hotel hat gerade mal 6 Zimmer. Ein bisschen Frühstück machen und ich habe gleich mal ein Mais/Reis Brot gebacken. Da ein Gast kein Gluten verträgt. Wieder mal eine Herausforderung und viel Improvisieren… aus Maisgrieß und Reiskörnern Mehl gemacht und den Rest gab es im kleinen spanischen Laden.

Jetzt habe ich mir bisschen Zeit auf meinem Zimmer gegönnt… ist auch nicht unbedingt leicht, wenn man sonst ständig in Bewegung ist. Aber Spaziergang ist so nicht möglich, die Wege im Ort sind alle sehr steil und voll total nassen Schnee, es ist sooooo glatt. Also besser mal was ausruhen und einfach gerade dankbar sein, dass alles bis hier her so super geklappt hat und ich auch das noch garnicht so richtig fassen kann… 900 km zu Fuß durch Spanien und mal eben so 1900 km mit den Auto. Boah, so etwas habe ich alles noch nicht gemacht… was für ein Jahr.

Danke!💚

Bis bald ❄️❄️❄️

Rohkostdinner im Februar

Danke!

Das ist das schönste Geschenk für mich!

Noch einmal kurz von mir… bevor es heute etwas eher ins Bett geht.

Ich bin gerade sehr dankbar, was sich in den letzten Tagen und Stunden abgespielt hat.

Ich habe für mein Dinner im Februar nur noch 1 Platz frei. Vielen Dank an alle die meiner Rohkost Zubereitungskunst vertrauen.

Da bin ich jetzt schon so happy… und freue mich auf 2018…

Es lebe die Rohkost!💚💚💚

Also ein Platz ist nun noch frei… mit bisschen zusammenkuscheln, vielleicht auch 2! 😉

23. Dezember 2017

So ihr Lieben… der Countdown läuft!

Ich weiß nicht, ob ich die nächste Zeit Internet habe, ob ich Lust habe zu schreiben wie auch immer…

Morgen, zu Heilig Abend 5 Uhr wollen wir uns auf den Weg machen, Richtung Spanien. 1900 km mit den Auto, eine Herausforderung für mich, auf die ich mich freue. Wir machen am 24. und 25. zwei Stopps in Frankreich, um wenigstens ein bisschen Weihnachten zu feiern. Für mich das erste Weihnachten nicht zu Hause. Das kam so echt noch nie vor…

Ich habe viele Leckereien im Gepäck, unter anderem diese unglaublich leckere Schoko-Haselnuss Creme. Roh! Nur mit Haselnüssen, Kakao, Kokosblütenzucker, etwas Sonnenblumenlezitin und ein Hauch Salz. Viel Arbeit, für ein wunderbares und noch dazu super köstliches Produkt. 1400 g Haselnüsse habe ich verarbeitet und jede Menge rohen Kakao… ist nicht gerade billig … aber was tut man nicht alles für ein echtes Lebensmittel!

Ich bleibe dran, vielleicht gibt es die mal zu kaufen… rohen Schoko-Haselnussaufstrich, ohne Palmfett!!! und ohne Zucker!!!

Für meine Mutti noch einen rohköstlichen Bunten Teller zusammen gestellt… aus Kokosbällchen, Aprikosenmarzipan, Halvakugeln, Trüffel, Paranuss-Orangenkugeln, Aronia-Fruchtkugeln, Schoko-Milchcremepralinen ( ohne Milch ; ), Schokotaler, gefüllte Mint-Haselnuss Kekse, Florentiner und Rohkost-Spekulatius… fertig!

Alles selbstgemacht, der Rest geht nun mit auf die Reise und als Mitbringsel ins kleine Vegane Hotel in die Pyrenäen.

España… wir kommen!

Habt eine wunderbare Zeit und im Fall ich mich nicht noch einmal melde…

Gesegnete Weihnachten!🎄

21. Dezember 2017

Das Päckchen mit leckerer Rohkost ist unterwegs…. 🎁🎄🙏🏽

Laßt euch überraschen, wen die Glücksfee rausgepickt hat. Alle anderen nicht traurig sein, ich habe mich über jede E-Mail sehr gefreut und auch jede selbst gelesen.

Bei mir gab es heute Mittag mal keine Rohkost. Nach einem großen Smoothie aus frischen Feldsalat ( regional) Apfel, Orange, Brennnessel und viel Ingwer habe ich mir Pimientos de Patrón gemacht. So ein bisschen weil’s ja bald nach Spanien geht… Ich liebe diese kleinen gebratenen Schoten, lustig, gebraten in Olivenöl von Griechenland ( roh)… grobes Meersalz aus Portugal und zum Glück wenigstens die Schoten aus Spanien.!!!

Habt noch einen schönen Donnerstag!

20. Dezember 2017

Es gibt Geschenke…

Hey, ihr Lieben ich werde mal schon anfangen und mich für das aufregende und ereignisreiche Jahr bedanken.

Also… um es zum Anfang kurz zu machen, versende ich noch am Donnerstag Mittag ein Päckchen mit leckerer Weihnachts Rohkost an eine/ einem von euch. Natürlich nur wenn ihr wollt.

Gut, was müsst ihr tun?

Ganz einfach, ihr sendet mir eine Nachricht auf : sonnenfilz@web.de und schreibt mir bitte dazu was euer liebstes Rohkostgericht ist. ( vergesst eure Adresse nicht!)

Bitte schnell sein. Das Ganze geht nur bis 11 Uhr. Damit, ich hoffe es ganz sehr, das Päckchen noch pünktlich ankommt.

Ein Bonus lege ich dazu, mein kleines Rohkost Rezeptheft.

Viel Spaß und viel Glück!

Ich freue mich!

( Bitte nur deutsche Adressen! Danke!)

1. Rohkostdinner 2018

Vielleicht sucht ihr noch was schönes zum Verschenken?

Vielleicht auch was Essbares?

Oder wollt euch für 2018 vornehmen ein wenig achtsamer mit der Ernährung umzugehen.

Dann ist der 24. Februar 2018 eine tolle Gelegenheit!

Verwöhnen lassen und viel Interessantes erfahren und erleben.

Es wird wieder viele Gänge leckere, saisonale vegane Bio-Rohkost, geben. Für 10 Personen ist Platz, die ersten Plätze sind vergeben… also nicht mehr lange warten. Näheres unter Menü- Kulinarische Meetings!

Ich freue mich auf Euch!

15. Dezember 2017

… in 5 Monaten habe ich Geburtstag 🎁 😊

Da bin ich ja mal gespannt , was bis dahin wohl alles noch passiert. Erst letztens hatte ich überlegt, den Jahresrückblick zu schreiben… inzwischen ist noch mal so viel geschehen , ich denke das Jahr 2017 hat noch einiges vor mit mir… ich warte mal noch.

Ein kleiner Zusammenschnitt vom Weihnachtsmarkt, es hat Spaß gemacht, es hat viele Nerven gekostet und es war sehr, sehr kalt! Wenn wir nächstes Jahr wieder mit dabei sind, gibt es ein etwas anderes Konzept.

Ein bisschen bin ich von meiner gesunden Rohkost abgewichen, habe doch zu letzt oft was Gekochtes und auch Vegane Fast Food gegessen, von der Waffel auf dem Weihnachtsmarkt ( die noch wie früher schmeckt) und den Poffertjes ( die so an Holland erinnern) kaum zu schweigen.

Es war lecker aber es ist besser, wieder gesünder zu essen. Meine Hände sehen wie früher aus, die Haut reagiert auf Zucker und Gluten. Ich brauche mehr Schlaf und sehe auch nach den Aufstehen nicht so frisch wie sonst aus, auch dauert es etwas um auf den gewohnten Energielevel zu kommen.

Gestern habe ich begonnen, nur einmal am Tag zu essen, mit den Hauptanteil wieder an Rohkost.

Der 3. Advent naht… und die Vorbereitung für die Reise nach Spanien hat begonnen!

Bis bald!🎄💚

11. Dezember 2017

Das 11. Türchen ist offen…

Nun ist morgen schon Halbzeit und ich wünsche mir ganz sehr, dass die Adventszeit noch ein wenig ruhiger und besinnlicher wird.

Hier ein Weihnachtslieder Quiz für euch… Vielleicht kennt ihr es schon. Ich finde es witzig. Viel Spass dabei!

Vorige Woche habe ich mir die eine und andere kleine Auszeit gegönnt…

Kleine Inseln in einer stressigen Zeit tuen gut.

Wie zum Beispiel bei wunderbaren sonnigen Wetter nach Moritzburg…

Und dann noch Dresden und Striezelmarkt …

Und lecker vegan Essen in Leipzig… auf Wunsch meiner Gäste, in die Vleischerei!

Nun, langsam kehrt wieder Ordnung ein. Die Weihnachtsmärkte liegen hinter uns, die Glühweintöpfe für nächstes Jahr auf Hochglanz poliert, die Rechnungen bezahlt und auch wenn alles viel teurer dieses Jahr war und das Wetter uns am Sonntag nicht so viele Besucher beschert hat…ist doch noch eine gute Spendensumme für das Altenpflegeheim in Brandis zusammen gekommen. Es macht uns schon viele Jahre Spaß, Glühwein zu verkaufen.

Für nächstes Jahr wird es ein ein wenig anderes Konzept geben, auch bestimmte Getränke passen sich der Mode an. Ich freue mich jetzt schon darauf… ich liebe solche Herausforderungen.

Euch eine schöne Adventszeit!🎄

10. Dezember 2017

Zwei Tage Weihnachtsmarkt liegen hinter mir und es ist schon mächtig anstrengend… für den Körper, für den Geist und und und , wenn man die Hauptaufgabe hat. Heute nun der letzte Tag. Es gibt wie immer ein großes Angebot an Heißgetränken und Vegane Brote, Mettbrötchen und das erste mal unseren heißen Südamerikanischen Bohnentopf.

Danach heißt es langsam wieder, auch wenn es nur 2 Wochen sind, in den Alltag zurück zu kommen.

Die letzte Zeit, die letzten Tage, waren sehr intensiv. Ich bin froh, das ich körperlich und geistig so fit bin aber es ist trotzdem nicht einfach manches zu verstehen und einfach so hinzunehmen.

In 2 Wochen geht es nach Spanien und genau darauf wird die kommenden Tage mein Fokus liegen. Ich freue mich sehr darauf und werde mich für die spanische Familie noch einmal mächtig ins Zeug legen und mit viel Rohkost im Gepäck und allerlei Geräten dafür anreisen.

Ein kleines Hotel in den Pyrenäen… und Karen in der Küche, mit fast keinem Wort Spanisch und Englisch nicht wirklich… Ihr werdet es erfahren.😃

Bis bald, habt einen schönen 2. Advent!🎄

9. Dezember 2017

Hallo ihr Lieben…

auch wenn es gerade ein bisschen ruhig hier ist… geht die Rohkost weiter. Gerade ist Weihnachtsmarktzeit und Besuch. Aber für heute sind schon zwei Rohkosttorten fertig und gerade abgeholt wurden.

Orange-Kakitorte auf Cashewbasis

Himbeeren- Schokotorte. Postelein als Deko… einfach weil der so schön grün ist und gut farblich passte. 💚💚💚

Genießt den 2. Advent! Ab nächste Woche wird es ein wenig ruhiger, bin dann wieder öfter hier.

Bis dahin!

Karen ☀️✌🏽

3. Dezember 2017

Guten Morgen am 1. Advent!

Der Mistelzweig hängt, bisschen musste ich schon auf den Baum klettern um ihn zu bekommen. Damit mich niemand sieht, auch noch im Dunkeln… ( ich sag jetzt nicht wo, sonst haltet ihr mich jetzt für ganz verrückt) Der Mistelzweig ist ein Symbol für Glück, Gesundheit, Mut und es gibt sehr viele Geschichten über ihn.

Wir waren in Berlin!

Na und endlich haben auch wir es geschafft… zu Atilla essen zu gehen! Ich habe mich so darauf gefreut, nachdem ich schon viel darüber gehört und gelesen hatte, wollte ich mir nun mal ein Bild darüber machen und natürlich lecker essen, bei Den, der schließlich alles mit „Vegan“ bei mir ins rollen brachte… Alles bekann nämlich mit einen Kochbuch 2012 zu Weihnachten von ihm…

Danke! 💚💚💚

und nur wegen Essen waren wir nicht in Berlin… Es gibt da auch “ Invictus Tattoo „…

Sie machen unter anderem “ Vegane Tattoos“!

… und da kam das dann raus

So, heute haben wir unseren ersten Weihnachtsmarkt. Es gibt wie immer unseren beliebten Weißen Glühwein von der Mosel, gefolgt von Roten und Weinschokolade. Fruchtpunsch, Heiße Holunderblüte, Ingwer-Zitronenpunsch und lecker Vegane Fettschnitten, Vegane Leberwurstbrote, Vegane Mettbrötchen und das erste Mal einen Südamerikanischen Bohnentopf, heiß und feurig.

Viel Arbeit, viel Vorbereitung aber ich freue mich.

Gestern haben wir mal versucht in Leipzig auf den Weihnachtsmarkt zu gehen… naja mir haben es dann bald abgebrochen und werden es in der Woche, am Tag noch einmal versuchen.

Habt einen schönen 1. Advent, vielleicht mit selbst gebackenen oder selbst gedörrten Plätzchen.

Ach wer uns mal besuchen möchte, auf den Weihnachtsmarkt. Wie stehen ehrenamtlich für das Altenpflegeheim Brandis, heute in Beucha und nächste Woche ab Freitag 17 Uhr bis Sonntag in Brandis.

Genießt es, bis bald!