23. Dezember 2017

So ihr Lieben… der Countdown läuft!

Ich weiß nicht, ob ich die nächste Zeit Internet habe, ob ich Lust habe zu schreiben wie auch immer…

Morgen, zu Heilig Abend 5 Uhr wollen wir uns auf den Weg machen, Richtung Spanien. 1900 km mit den Auto, eine Herausforderung für mich, auf die ich mich freue. Wir machen am 24. und 25. zwei Stopps in Frankreich, um wenigstens ein bisschen Weihnachten zu feiern. Für mich das erste Weihnachten nicht zu Hause. Das kam so echt noch nie vor…

Ich habe viele Leckereien im Gepäck, unter anderem diese unglaublich leckere Schoko-Haselnuss Creme. Roh! Nur mit Haselnüssen, Kakao, Kokosblütenzucker, etwas Sonnenblumenlezitin und ein Hauch Salz. Viel Arbeit, für ein wunderbares und noch dazu super köstliches Produkt. 1400 g Haselnüsse habe ich verarbeitet und jede Menge rohen Kakao… ist nicht gerade billig … aber was tut man nicht alles für ein echtes Lebensmittel!

Ich bleibe dran, vielleicht gibt es die mal zu kaufen… rohen Schoko-Haselnussaufstrich, ohne Palmfett!!! und ohne Zucker!!!

Für meine Mutti noch einen rohköstlichen Bunten Teller zusammen gestellt… aus Kokosbällchen, Aprikosenmarzipan, Halvakugeln, Trüffel, Paranuss-Orangenkugeln, Aronia-Fruchtkugeln, Schoko-Milchcremepralinen ( ohne Milch ; ), Schokotaler, gefüllte Mint-Haselnuss Kekse, Florentiner und Rohkost-Spekulatius… fertig!

Alles selbstgemacht, der Rest geht nun mit auf die Reise und als Mitbringsel ins kleine Vegane Hotel in die Pyrenäen.

España… wir kommen!

Habt eine wunderbare Zeit und im Fall ich mich nicht noch einmal melde…

Gesegnete Weihnachten!🎄

Advertisements

2 Gedanken zu “23. Dezember 2017

  1. Wow, der süße Teller ist der Knaller! Lässt sich das alles in einem Schwung herstellen oder wie muss man sich das zeitlich vorstellen? Und muss der im Kühlschrank gelagert werden?

    Gefällt mir

    • Liebe Lana, es war echt viel Arbeit, denke mal eine Woche hat nicht gereicht, aber ich habe mit den Spekulatius und den Florentinern angefangen, da sie trocknen mussten. Dann nach und nach… am liebsten hätte ich noch mehr gemacht. War ja zum Verschenken und der größte Teil ging nach Spanien mit. Da es zur Zeit ja kühl ist, habe ich sie in unbeheizten Räumen gelagert und die getrockneten Sachen halten sich ja in Boxen auch so.
      Viele Grüße.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s