11.Februar 2019

Was für ein Tag… es schneit mal wieder in Ischgl, seit langem. Gestern noch waren endlich alle Straßen vom Eis befreit, die Sonne hatte ganze Arbeit geleistet. Hab mal kurz um die Ecke auf mein Auto geschaut… denke so 30-40 cm sind es.

Ich faste nun den 5. Tag und mir geht es richtig gut. Nur Wasser und 3 x am Tag einen Grünen Grassaft aus Grüner Lichtkraft. Die beste Qualität überhaupt, in Rohkost! Den nehme ich dieses Mal zusätzlich dazu um meinen Mineralien Haushalt mal wieder richtig zu pushen. Hier werden wir sicher noch etwas warten müssen, bis ich das erste Wildgrün ernten kann.

Heute war im Hotel einer der besten österreichischen Barkeeper zu Besuch. „Reini“…Richard Pohorec aus Wien. Er hat für uns einen Workshop gegeben… er mixt alles frei heraus und äußerst kreativ… für mich super interessant, die natürlichen Zutaten… wie Miso und Sojasauce, Sesamöl, Kürbiskernöl, Yuzu… und immer ein Spritzer von der Grapefruitschale oder Orange obendrauf. Sehr sehr interessant…. und wiederholt kann ich nur sagen

DANKE!!!

Echt so dankbar hier zu sein und so viele Möglichkeiten zu bekommen.

Leider konnte ich von all dem nichts kosten… aber schnüffeln ging.

Zumindest hat es meine Fantasie für die kreative Küche unglaublich angeregt… werde bestimmt bald wieder bisschen Rohkost zubereiten. Also freut euch auf neue Rezepte!

Karen war auch noch mutig, und ist ganz allein Seilbahn hoch auf den Berg und wieder runter gefahren. War schon eine Mutprobe aber so schön.So ihr Lieben, ich habe gleich Abendschicht, das Hotel ist voll… die lieben Weine warten schon. Bin so happy, schon so viel gelernt zu haben.

Bis bald 💚

Ach übrigens, freue mich auch weiterhin auf Post.. die ersten Karten sind da und ich hab auch Nachschub gekauft!

7. Februar 2019

Es ist mal wieder Donnerstag und ich habe frei. Leider heute kein Frühstücken in einem neuen Hotel… hab mich für einen Workshop, der hier im Hotel stattfindet eingetragen…

Bisschen traurig, war ich gestern Abend schon… lecker war es immer unser Frühstück im Luxushotel. Naja, egal ich freue mich sehr auf den Kurs….Die liebe Karin hat uns fantastische Kommunikation näher gebracht…tolle Beispiele, viele Übungen machen schon jetzt Freude auf eine Fortsetzung. Danke, dass wir hier so etwas geboten bekommen.

Und ich kann nicht ohne meine Rohkost… auch wenn ich ab und zu mal was verarbeitetes mir genehmige… ist doch die Rohkost die größte Herausforderung und Inspiration für mich.

Hab da mal für die Kollegen Trüffel gemacht… Himbeer und Orange!Wieder ein simples Rezept, dass Grundrezept aus nur 3 Zutaten: Avocado, Kakaomasse, Ahornsirup… dann noch Himbeerpulver, Kakao, Orangenöl, Salz und getr. Orangen.

Super lecker… einfach und schnell und genauso schnell weggeputzt…

Ach und Weiße Schokolade… mit Mint und Himbeeren. Aus Kakaobutter und selbstgemachten Cashewmus und etwas Ahornsirup und Salz. Deko: getrocknete Kiwi und Himbeeren.Am Dienstag war ich Mittags bei einer ebenso wunderbaren Sitzung…. Ein Energetiker war im Hotel und es wurde vegetatives Training angeboten. Eine Erfahrung… ich lag allein auf dem Boden, hab nicht viel gemacht, außer tief Atmen bei geöffnetem Mund, er saß eigentlich nur da… und dann bewegten sich meine Füße , Beine und Arme. Das Ganze ging eine Stunde… hinterher hab ich mich sehr gut gefühlt. Später hab ich gemerkt , dass mein Körper verarbeitet… immer mehr spüre ich es die letzten 2 Tage. So dass ich mich ab heute entschieden habe zu Fasten. Den ganzen Prozess noch etwas mehr zu unterstützen, vielleicht ist es hilfreich. Er kommt auch im März wieder… so happy schon jetzt.

Und noch einmal Danke an die Hotelleitung für so viele wunderbare Angebote die auch noch gratis für uns Mitarbeiter sind!

Fasten….Ab heute die nächsten Tage erst mal nur Wasser und 3 x am Tag Grassaftpulver mit Wasser. Damit der Körper genug gute Mineralstoffe bekommt und keinen Mangel erleitet. Wenn alles gut läuft vielleicht auch ein paar Tage nur mit Wasser.

Nun hab ich heute keine großen Sachen mehr geplant… einfach genießen und bisschen ausruhen erst einmal.

Bis bald!💚

1. Februar 2019

…ja, dieser wunderbare Spruch von John Lennon muss nun leider gehen und Platz für den Februar machen. Ich habe ihn geliebt und kann mich soooooo mit ihm identifizieren. Leider war ich früher viel zu lange der “ zahme Vogel“… heute werde ich mich nur soweit unterordnen, wie es sich gut anfühlt. Alles was mir widerstrebt und nicht zu mir passt, darf gehen. Genauso werde ich gehen wenn es mir meine Freiheit und Energie raubt.

Meine Arbeit raubt sie mir keineswegs… ich bin unglaublich dankbar hier zu sein. Klar ist, dass in so einem großen Team nicht immer Harmonie herrscht… aber größtenteils habe ich viel zu lachen und bekomme Hilfe von fast allen… wenn ich mal wieder was suche (speziell die Weine) Ich arbeite im Office… was hier in Österreich soviel bedeutet wie der Raum zwischen Gastraum und Küche. Hier steht ein riesiger halbrunder Tresen..Kaffeeautomaten…Geschirrspüler, Weinlager, Sekt und Champagner… alles mein Reich und ich bin sehr gern hier. Hab mir alles blitzblank geputzt so dass ich mich auch wohlfühle. Verrückt ist, dass hier alles abgeladen wird was sich beim Team staut… also, ich kenne viele Geschichten und viele Seiten und viele Varianten… schon lustig und bisschen Müllhalde zugleich. Manches muss einfach da drinnen bleiben und darf nicht gesagt werden… nicht immer leicht für mich… gerade wenn es mal ungerecht Anderen gegenüber ist.

Gestern war mal wieder Donnerstag und mein freier Tag…. wir waren wieder Frühstücken!dieses Mal im „Stiar“…. super lecker, es hat wieder an nichts gefehlt. Hab noch ein Glutenfreies Baguette bekommen… frischen Saft und viel Obst und Gemüse… zum Anstoßen ein Glas Prosecco . Dieses Mal nur zu zweit, mit meiner lieben Kollegen Elena. Uns ging’s so gut! Ein fantastisches Team hat uns bestens versorgt. Danke euch!

13 Uhr ging es dann nach bisschen aufräumen und Wäsche waschen mit der Bahn auf 2400 m. Hab jetzt auch eine Liftkarte für die Saison……wir saßen da 3 h, haben getrunken und lecker gegessen und hatten so fantastische Gespräche und viel Sonne und eine traumhafte Aussicht…. was wollten wir mehr… nichts, wir hatten alles und wir waren so dankbar!

…und dann ging es wieder runter und schnell ins Spa… aufwärmen beim Schwimmen drinnen und draußen und Biosauna und Salzgrotte.

In der Salzgrotte bin ich dann eingeschlafen… Schwingliegen mit Infrarot Heizung im Rücken … dann schnell ins Zimmer und weiterschlafen.

So zu leben tut gut… im Fluss bleiben und das gerade machen was sich gut anfühlt.

Und dann hatten wir abends noch eine Weinverkostung/ Seminar vom Weingut Scheiblhofer… super interessant, mal zu probieren was ich sonst so für die Gäste bereitstelle und noch einiges dazu zu erfahren. Da ich sehr selten mal Alkohol trinke… hab ich nur probiert und nichts weiter getrunken. Am Besten war für mich der Chardonnay und Bardonnage… nicht gerade günstig aber seinen Preis sicher wert.…der liebe Winzer hat zum Dank an uns dann noch eine große 3 l Champagner Flasche spendiert…

… und ich habe Post bekommen aus der Heimat. Danke liebe Martina und Joe! Hab gleich noch ein paar Karten von Ischgl auf die Reise geschickt. Also, ich freue mich auf eure Post… Adresse findet ihr auf meinem Blog… schreib euch auch zurück!

Heute war ich mit dem Auto noch mal Richtung Landeck unterwegs… da gibt es einfach mehr Läden… und endlich auch Cashewnüsse und super leckeren Kokosjoghurt. Da kann ich bald wieder bisschen kreativ werden. Zum Glück war heute Samstag… da ich nie weiß welcher Wochentag ist… hätte es echt passieren können, dass ich Sonntag fahre. Aber viele Läden haben auch Sonntag auf, durch die Urlauber… ach die Urlauber , ja die ströhmen wieder ein. Als ich von Ischgl weggefahren bin, war die Gegenfahrbahn mehr als voll… Deutsche, Holländer… viele Berliner… auch Sachsen. Seit gestern Abend hab ich das auch im Weinumsatz gemerkt… musste mehrfach in den Keller und nachordern.

Auf nächste Woche freue ich mich sehr… gleich an zwei Tagen hab ich vom Hotel wunderbare Veranstaltungen bekommen. Am Dienstag eine Einzelsitzung mit einer Energetikerin. Die Liste war ganz schnell voll… Am Donnerstag, geht es mal nicht frühstücken… ein Kurs von 8.30-11.45 Uhr… sinngemäß geht es um Sprachgewandtheit. Ich werde berichten. Ich freue mich auf alles was ich hier geboten bekomme und dass ist bis jetzt einfach fantastisch… Danke an die Hotelchefin Frau Wolf. Für mich eine große Wertschätzung an die Mitarbeiter.

Vielleicht werde ich bald mal einen Rohkostkurs geben… die Nachfrage ist da und ich arbeite gerade ein Konzept aus. Die Chefin findet es gut. Denke erst einmal Süße Rohkost… so mit Schokolade, Kuchen, Dessert… ich denke da kann ich die meisten nicht Veganen Allesesser überzeugen.

Bleibt dran, ich werde euch berichten.

Nun werde ich noch ein bisschen Obst essen und in einer halben Stunde beginnt die Abendschicht.

Bis bald ihr Lieben!💚

26. Januar ( auf österreichisch Jänner )2019

So… zu Ischgl kann ich nicht viel Neues berichten… das Leben läuft hier so weiter. Apresski an jeder Ecke… Kollegen die feiern und auch mal verschlafen und kaum die Augen aufhalten können…viele Geschichten und Storys und auf jeden Fall auch viel Lachen und mal bisschen Psychologie…

Karen geht’s gut. Ich wandere viel durch die Schneelandschaft und lebe im Fluss… was auch mal heißt, im Zimmer bleiben und Nachmittag nichts machen und schlafen. Es ist einfach gut so.

Meinen freien Tag diese Woche habe ich fantastisch verbracht. Früh zeitig bin ich mit noch 6 Mädels aus dem Hotel Frühstücken gewesen… wieder mal in ein 5 Sterne Hotel… nur das Beste für uns. Durch den Dorftunnel war es nur ein „Catjump“ entfernt.

Es war ein Paradies für mich… ich konnte mir selbst Gemüsesaft frisch pressen ebenso Orangen oder Apfelsaft. Dann gab es Gemüsesticks mit Avocadocreme… Mandelmilch für mein Müsli und Glutenfreies Brot und sogar einen kleinen glutenfreien Schokokuchen… so lecker, ach war ich glücklich. Wir hatten außerdem fantastische Gespräche, da die Mädels aus verschiedenen Abteilungen waren… Service, Bar, Wellness…

Danke Mädels!

Mittag bin ich noch ein wenig mit dem Auto unterwegs gewesen und habe im Zams diese tolle Kirche entdeckt. Der Kirchturm steht frei… durch einen Brand ist die Verbindung zum Kirchenschiff nicht mehr vorhanden.Abends dann ging’s Rodeln. In Ischgl ist Donnerstagabend Rodelabend. Die Skipisten werden zur Rodelbahn präpariert . Wir waren zu fünft! Mit der Silvrettabahn ging es hoch auf 2200m. Oh, und ich mit Höhenangst… zum Glück war es dunkel, Ischgl wurde immer kleiner und die Bahn fuhr eine gefühlte Ewigkeit.

Oben ging es erst einmal bisschen feiern… oder Apresski vornweg! Im Selbstbedienungsrestaurant mit Getränken und Essen eingedeckt und dann das Ganze bei schlechter Livemusik genießen. Das Lokal war voll und einige tanzten und sangen. Ich fragte mich nur, wie die alle mit dem Schlitten noch dem Berg runter wollen…

Auf geht’s… aus 2200 m Höhe auf 7 km und das Ganze mit 1000 Höhenmetern ins Tal…

Es war fantastisch… die Skipisten herunterfahren bedarf schon etwas Mut, von meiner lieben Kollegin Elena hab ich noch die Skibrille bekommen und ab ging’s..,

gelandet… alle wohlbehalten !

Ein wunderbarer freier Tag mit Klasse Kollegen…

Danke an Elena, Theresa, Melissa und Stephan!

Und dann hat Karen mal wieder ein wenig Rohkost zubereitet… ein leckerer einfacher Kuchen ist dabei rausgekommen:

Ein neues Rezept für euch… im Hotelzimmer entstanden und sooo lecker!

Schaut mal unter Rezepte nach! Variiert nach euren Belieben!

Lecker frisch mit Crunch und doch nicht zu schwer!

Viel Spaß Euch!💚

Ich freue mich auf Post von Euch und schreibe natürlich auch zurück:

Karen Kriegel-Bunk

Hotel Post

Dorfstraße 67

A-6561 Ischgl 💌

20. Januar 2019

Wow…. das Jahr läuft schon wieder und Weihnachten und Silvester sind längst Geschichte…

Es ist gerade kurz nach 0 Uhr… gestern war Abends viel los im Hotel… und Sonntag wird sicher ähnlich, da ist wieder Galadinner … egal auch wenn es später geworden ist, alle haben am Schluss mit geholfen und ich habe das Office gegen 23.30 Uhr verlassen… alle Maschinen geputzt und bereit für die Frühstücksrunde.

Eine liebe Freundin hat letztens auf dem Heimweg von Tirol in München Halt gemacht und leckeren Veganen Mohnkuchen gegessen… das Foto davon war sooooo lecker… ich wollte auch.

Nun, zur Zeit esse ich nur Rohkost… also das muss doch zu machen gehen!

Wie es so immer ist, wenn Karen eine Idee hat… und brennt dafür… dann zieht sie es durch. Also habe ich im Hotelzimmer Rohkost-Mohnkuchen gemacht. Und er ist fantastisch gelungen…. sehr lecker. Da ich keine Backform hatte habe ich einen Weihnachtsteller genommen.den Kollegen hat’s geschmeckt…

… ein Mohnkuchen Rezept findet ihr hier unter Rezepte … bisschen weiter unten. Diesen hier hab ich improvisiert… mit Mandel-Kokos Boden… die Masse ist aus Mohn, Mandeln, Bananen, Äpfel, Zitrone…obendrauf dann noch geriebener Apfel mit Zitrone. Einfach genau richtig.

Heute hab ich wieder einen Wellness Nachmittag gemacht.. und war wie das letzte mal, allein … das ist so cool… ein ganzes Bad und die Sauna für mich allein. Ich habe es genossen. Noch vor 2 Jahren hätte ich daran sicher keine Freude gehabt.Außenpool..

Salz-Infrarot…Relax Raum

So ich bin jetzt echt müde und höre mal für heute auf….. vielleicht kommt noch was dazu… aber dann später!

Viele Grüße Karen

17. Januar 2019

Ach es ist sooooo schön, hier zu sein…

Es passt gerade alles… eine wunderbare Arbeit in wunderschöner Natur.

Nun, es hat wieder mächtig viel geschneit und zwar soviel… das der Mensch keine Gewalt mehr darüber hatte. So wurden Samstag Abend die Straßen nach Ischgl zugemacht. Lawinengefahr. Also das hieß, kein reinkommen, kein rauskommen, keine Post, keine Lieferungen, keine Pisten, keine Gäste konnten abreisen und auch nicht ankommen. Fast 2 Tage.

Nun ist wieder offen und die Räumdienste haben ganze Arbeit geleistet. Sogar die Wanderwege sind geräumt. So hab ich mich Nachmittags aufgemacht und bin bei wunderbarer Sonne und blauen Himmel durch den Schnee gestapft…Ischgl mal von der ruhigen Seite…

Klar, Apresski ist hier überall und Nachts wird Ischgl noch einmal wach…aber man muss es ja nicht… ich war bis jetzt in noch keiner Bar oder Disco. Wenn ich bis 23 Uhr Dienst habe, bin ich froh in meinem Zimmer zu sein… meist brauch ich dann auch bis 1 Uhr um runterzufahren… aber meine lieben Kollegen kommen oft erst gegen 5 oder 6 Uhr zurück oder gehen gleich wieder in den Dienst. Sie sind jung und genießen hier das Leben, schade für mich ist nur der viele Alkohol und der fließt in Strömen… oft wissen sie nicht wie sie nach Hause gekommen sind. Geht nicht feiern auch anders?

Genießen geht auch so… heute an meinen freien Tag war ich noch mit zwei weiteren Mädels frühstücken… 5 Sterne Luxus Hotel!

Uns ging es gut…

Mal schauen was der Tag heute noch so bringt… vielleicht wandere ich noch ein wenig durch die Landschaft oder nehme noch einmal mein Auto … frisch freigeschaufelt gestern… oh das waren dieses Mal vielleicht Massen an Schnee. Wäsche wäscht.

Das Spa hier im Haus hab ich nun auch getestet… und mir ist fast der Atem weggeblieben… so ein Luxus. Bin dann draußen geschwommen bei Sonnenschein und traumhaften Blick auf die Bergwelt. Das Bad ist gerade neu gebaut und so nach den neuesten überhaupt. Eine Saunawelt zum träumen… war in der Sole-Biosauna und dann noch in einen Salz Grotten ähnlichen Raum mit riesiger Salzwand, Verneblern und die Schwingliegen hatten Infrarotwärme in der Rückenlehne.

Fitnessstudio ist auch hochmodern.. die Ausdauergeräte alle mit Internet… wow. Hatte nicht einmal Muskelkater, also das nächste mal was mehr.

Möchte gern wieder mehr trainieren… vielleicht im Mai dann doch noch ein Jakobsweg…

Also wer Lust hat… und Zeit, gern bin ich dieses Mal bereit mit Mehreren zu gehen… 4-5 Wochen Camino Frances….

Meldet euch bei mir… ich organisiere gern alles für euch. Pilgerpässe sind schon vorhanden… gern wieder “ Buen Camino“

Ich habe hier auch viele Kollegen, welche interessiert wie und was ich esse.., vielleicht gebe ich auch hier einmal Kurse… im Mitarbeiterraum ist eine Küche.

Zuletzt war prominenter Besuch hier… meine Heimatzeitung in Leipzig hat davon berichtet…so und nun noch ein wunderbares Schneebild von parkenden Autos….

Zur Zeit gibt es hier Brettspiele Tourniere unter den Kollegen… vom Hotel organisiert. Mensch ärgere dich nicht…. läuft gerade, ich habe mich bei “ Schiffe versenken eingetragen… bin gespannt! Ich finde es echt cool… was hier für und mit den Mitarbeitern getan wird. So macht Arbeiten auch Spaß.

So… was gibt es noch? Hm, Ischg hat einen Dorftunnel… echt cool. Auf Rollbahnen bis zur anderen Seite… hauptsächlich für Skifahrer, damit sie zur anderen Talstation schnell kommen…

So ihr Lieben, bis bald dann und ich freue mich sehr auf Post… schreibe natürlich zurück, vergesst den Absender nicht.

Adresse findet ihr im vorigen Blogartikel!

Denke am Ende gibt es dann wieder eine kleine Verlosung…

Herzlichst Karen 💚

12. Januar 2019

Manchmal kommt man erst über Umwege zum Glück…Danke💚

Hallo meine Lieben… nun geht es mir gesundheitlich wieder gut und mit viel frischen Obst und Gemüse immer besser.… viel davon ist direkt von Spanien von einer kleinen Finca … und natürlich darf zur Zeit das Grassaftpulver-Grüne Lichtkraft nicht fehlen.

Mein 4. Arbeitstag in Ischgl und ich bin richtig hier zu sein. Es gibt hier weit über 90 Mitarbeiter und bis jetzt ist mir keiner über den Weg gelaufen, der sich nicht gefreut hat mich zu sehen und sich vorgestellt hat. Heute Morgen wieder eine sehr nette Frau…sie war die Energetikerin. Wow… sie kommt alle paar Wochen und schaut ob noch genug gute Energie fließt und es keine Störenergien gibt. Ich war gleich begeistert… genau mein Thema. Nach einem kurzen Gespräch mit ihr , war ich sicher, dass nicht ich sondern das Hotel mich gefunden hat. Nun ist mir auch klar, warum hier immer so gute Laune herrscht und alle so sehr hilfsbereit sind. Die Energie hat für mich von Anfang an gepasst.

Ich freue mich sie wieder zu sehen… ein Erfahrungsaustausch ist mir mega wichtig, da mein Weg weiter in die Arbeit mit psychischen Energien gehen soll.

Störenergien habe ich in letzter Zeit sehr viele beseitigt ob gewollt oder ungewollt. Ich weiß, dass jeder Mensch, der einem begegnet für einem im Leben richtig ist… zum Lehren, zum Guttun, zum Weiterbringen… und auch ich habe wieder gelernt, Danke dafür!

Gerade bin ich sehr dankbar, die ausgeglichene Ruhe die ich durch mein bewusstes Leben in den letzten 1,5 Jahren erlangt habe zu besitzen und meinen Körper und meinen Entscheidungen sowie meinem Leben zu vertrauen.

Gesunde Luft hab ich in meinem Zimmer von dem Diffuser mit unglaublich guten Ölen. Morgens ist immer Zitrone und Orange dran… das macht munter und bringt richtig viel Freude und Lust auf den Tag. Gestern Abend gab es Lavendel für guten Schlaf…für Spiritualität ist Weihrauch… und so weiter

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag und freue mich auf bald wieder.

Karen geht jetzt mal in den Spa.

Herzlichst Karen 💚

10. Januar 2019

Winterliche Grüße aus Ischgl!❄️🇦🇹

Nun, seit Montag bin ich in Ischgl… es heißt mal wieder Neuanfang… Neues lernen… neue Mitarbeiter … neue Gegebenheiten. Aber das Ganze habe ich mir ausgesucht und hab ich für mich so entschieden… und so wie es jetzt nach 2 Tagen Arbeit aussieht war alles so richtig und die Beste Entscheidung die ich treffen konnte.

Ich habe nun ein wunderbares Hotelzimmer, hier fehlt es an nichts. Für mich bedeutet dass auch Wertschätzung der Mitarbeiter.

Außerdem habe ich die Möglichkeit auch kostenlos Pool, Sauna und Fitnessstudio zu nutzen es gibt zwei mal am Tag ein leckeres Mitarbeiter-Buffet…

Was ich hier die zwei Tage beobachtet habe, ist der Umgang miteinander.Viel Lachen und Spaß… ich als Neue wurde super aufgenommen… alle helfen und was mir besonders wichtig ist, hier redet keiner über Andere, selbst in der Küche herrscht ein entspannter Ton. Aus allen Bereichen kamen die Mitarbeiter auf mich zu und haben sich vorgestellt.

Ich freue mich jetzt auf meine neue Arbeit, nach 2 Tagen kann ich schon größtenteils selbstständig arbeiten. Abends ist es noch etwas schwierig, aber ich bin mir sicher das ich auch da bald den Überblick habe… über die fast 900 Weine 😉

Heute hatte ich frei… das hieß Auto frei schaufeln ( Straße ist beheizt!) … und nach Landeck fahren um wieder mal auf Frisör Suche zu gehen… und Bingo, die liebe Sylvia war so angetan von meinen Grünen Haaren… ich war gleich dran. Super herzlichen Dank!

Nun hatte ich keinen Plan so für heute, Wellness im Hotel war eine Option und Fitness. Daraus sind nun frische grüne Haare geworden und ein großer Spaziergang durch Ischgl und Abendessen im Hotel.Außerdem hab ich einen eigenen Schi-Spint… temperiert… wow! Leider hab ich keine Schi und fahre auch nicht damit…trotzdem cool!

So… und wer mir nun schreiben will… ich freue mich! Hier gibt es im Mitarbeiterraum einen Postplatz… und Einige bekommen auch Post.😁

Also hier meine Adresse:

Hotel Post Ischgl

Karen Kriegel-Bunk

Dorfstraße 67

A-6561 Ischgl

Ich schreibe sehr gern zurück… vergesst nicht eure Adresse!

6. Januar 2019

Heilige drei Könige…

hab mir da mal gleich passend zu diesem Feiertag im Supermarkt Weihrauch zum Räuchern gekauft…

So und nun folgen ein paar Schneeimpressionen nachdem es für uns mächtig viel geschneit hat…mein Zimmer…noch bis morgen …so sieht es aus, wenn ein junger Slowake mit riesigen Audi, ohne Schneeketten , auch ohne Auto freizuschaufeln unbedingt losfahren muss… ich hoffe es geht alles gut!Schneeschieben auf dem Weiher……gegen den Schrank gelaufen… hm, dumm nicht??? Leider war mein Einfall, mit dem Fuß in den Schnee zu gehen nicht der Beste… hier gibt es keine geraden Stellen… und warme Füße schmelzen den Schnee… und huiiiii ab geht’s… besseres ungewolltes Eiskunstlaufen mit extra Pirouette😜Letzte Abendschicht in einer Stunde….

3. Januar 2019

Guten Morgen aus Tirol, Karen hat frei und wird sicher erst einmal ganz viel Schnee räumen…

Gestern hat es den ganzen Tag geschneit und ab diese Nacht kommt noch mehr und dann so weiter. Auf jeden Fall will ich alles versuchen um mein Auto so frei wie möglich zu bekommen.

Da am Sonntag mein letzter Arbeitstag ist und ich am Montag zu meiner neuen Arbeitsstelle fahre.

Ich habe einen wunderbar passenden Spruch von einer Freundin in ihrem WhatsApp Status gefunden…… und genau deshalb gehe ich weiter! Seit ich hier bin und im Hotel arbeite habe ich alles von dauern-laufende Nase, verstopfte Nasennebenhöhlen, Halsschmerzen, keine Stimme…. das alles kenne ich schon lange so garnicht mehr. Mittlerweile nun fast 3 Wochen und eine Besserung ist nicht in Sicht. Durch viele Hausmittel und Natur bekomme ich es irgendwie hin, das es mir nicht zu schlecht geht aber richtig gut wird’s eben nicht. Und genau dieser Spruch spricht die Wahrheit… und genau deshalb hab ich auch nach kurzer Zeit hier entschieden das Hotel zu verlassen und eine neue Stelle in Österreich.

Die Sonne kommt raus… 8.45 Uhr… der Rettungshubschrauber kreist schon über die Berge…Karen steht jetzt auf…

Grüß Gott 💚❄️🇦🇹

1. Januar 2019

Ein herzliches „Grüß Gott“ aus Tirol!

Bei strahlend blauem Himmel wird heute hier das Neue Jahr 2019 begrüßt. Die Blaskapelle geht im Ort von Hotel zu Hotel und spielt ein paar Musikstücke…und meistens gibt’s dann einen Schnaps oder noch mehr… sicher Tradition!

Mein persönlicher Wunsch für diesen Blog… bleibt bei mir, begleitet mich weiter auf meinem Weg, schreibt mir!

Ich bedanke mich ganz herzlich für das Jahr 2018, für alle Kommentare, Likes und auch nur für das Lesen meiner Seite.

💚Danke!💚O Uhr… von meinem Fenster aus!

Ich habe noch keine festen Pläne… so lebe ich leider nicht mehr… es gibt Ideen, aber es kann auch alles anders kommen.

Also… voraussichtlich bin ich bis 1. Mai noch in Österreich…

… dann könnte ich mir noch einmal einen Jakobsweg in meiner Sammlung vorstellen

… die Zeit an der Ostsee war auch wunderschön 😉

In den letzten Wochen kamen ständig irgendwelche Wünsche… dass es eine schöne Weihnachtszeit und Adventszeit wäre…dass man gut ins neue Jahr rutscht…viel Glück und Gesundheit für das Neue Jahr!

Ich halte davon meist etwas Abstand… oft ist es oberflächlich und viele denken garnicht drüber nach, leiten bunte Texte und Videos weiter… aber kommt das wirklich von Herzen? Heute früh im Hotel hat man schon Unterschiede vernommen, wer einen ein gutes Jahr gewünscht hat oder auch nicht… Schade, aber vielleicht war auch diese Person nur ehrlich und wollte uns nichts wünschen. Ich akzeptiere es und lerne wieder… für mich ist Ehrlichkeit immer noch an erster Stelle.

Glück, Gesundheit und Alles Gute… sind wertvoll… nur hat das jeder selbst in seiner Hand… durch sein Denken und Handeln durch seinen Lebensstil.

In einer Stunde beginnt meine Abendschicht und ich werde jetzt noch das Menü lernen…

Bleibt achtsam und lebt… freue mich auf 2019… mit Euch!

Karen!

30. Dezember 2018

… es ist viel passiert.

Nun Weihnachten liegt hinter uns, ich war dann Heilig Abend noch 16 Uhr in der Kirche hier im Ort. Durch den Weihnachtsmannbesuch im Hotel und die Geschenke… waren wir erst 0.30 Uhr fertig im Service… und ich hatte das wunderbare Glück gleich Früh zum Frühstück wieder Dienst zu haben……und weil wir selbst keinen Heilig Abend so richtig hatten…. gab es dann noch im Mitarbeiter-Haus … irgendwas um 1 Uhr … Weißen Glühwein… Prost Jungs!

Nachmittag hätte ich schlafen können… aber die wunderbare Sonne hat mich rausgelockt.mit bisschen Schaukeln am Wolfsee und 2 h Wanderung durch den Schnee und über die Piste.

Dann war ich am Donnerstag in Ischgl… mein 2. freier Tag!

Hab im Fire & ICE Pizza und Salat gegessen und es war soooo lecker.

Und… dann hat sich kurz vor Ende des Jahres noch einmal Karens Leben gewendet.

Genaueres folgt dazu später, nur so viel von mir… am 26.12. war ich Mittags richtig fertig… hab dann 4 h geschlafen. Zum Abenddienst hab ich mich nur so geschleppt, mit einer Dose Daisho- Energie wollte ich mir wieder Leben einhauchen. Zitronenöl auf das Handgelenk… bisschen Sport am offenen Fenster, Blank… das muss doch werden! Naja vielleicht ein wenig. Aber ich hab mich mächtig durch den Abend geschleppt.

Seit diesem Abend hab ich jede Nacht… die schlechteste Nacht je… Früh bin ich manchmal total nass geschwitzt… schreckliche Träume, wenig Schlaf…

Wenn ich auf Arbeit gehe, ist mir richtig schlecht.

So… und da ich im Einklang mit meinem Körper lebe, weiß ich, dass ich nicht Krank bin, also Krank im Sinne von Krankheit… wisst ihr was ich meine?

Mein Körper zeigt mir was… mein Körper weißt mich auf was hin…. Karen reagiere oder es wird Schlimmeres geben.

Ich hab gekündigt!

Ein paar Tage bin ich noch hier… bleibt dran, begleitet mich weiter auf meinem Weg.

Ich bin so dankbar und stolz auf mich.

Und seit gestern hab ich neue Gäste an meinen Tischen. Wunderbare Familien wir haben uns alle sofort gut verstanden, viele kleine Kinder und alle total entspannt.

Auch hat sich das Ortsbild der Autokennzeichen in Ladis mächtig verändert…. die gelben holländischen , sind fast zu 90 % verschwunden und nun herrscht Deutschland!

Herzlichst Karen 💚

19. Dezember 2018

Ich musste gerade echt nachschauen was für ein Datum heute ist. Auch das Mittwoch ist… ist gerade wieder einmal sowas von egal.

Karen ist in Österreich! In Ladis!

Ja ich arbeite in Tirol, genau gesagt gerade mal 4 Tage. Oh Mann, was ich in diesen paar Tagen schon wieder alles gelernt habe…

Da arbeiten, wo andere Urlaub machen …

Morgen hab ich frei und mein Feierabend genieße ich gerade mit meinen Lieblingsnüssen aus Spanien… meine Tochter hatte sie mir geschenkt, als ich sie vor 3 Wochen besucht hatte in Pamplona. Diese Nüsse haben mich als Powernahrung auf jeden Jakobsweg begleitet.Auf dem Bild, ganz oben, wo das kleine Lichtchen leuchtet, das ist mein kleiner Weihnachtsbaum. Ansonsten hab ich wieder meine Mandalatücher aufgehangen, der Diffuser muss praktisch immer laufen wenn ich da bin. Da es hier oben echt sehr warm ist und die Luft sehr trocken.

Gestern Nachmittag war ich mal ne Runde „auf den Berg gehen“,im Tiefschnee und bei blauen Himmel und Sonnenschein. Einfach traumhaft schön.Hier gibt es wunderbares Quellwasser aus der Leitung und wenn der Schnee mal etwas weniger ist , möchte ich gern zu den zwei sagenumwobenen Quellen laufen.

Bis jetzt kann ich es noch garnicht so richtig glauben, das ich hier bin in dieser traumhaften Umgebung.

Morgen, am Donnerstag habe ich nun frei… erst mal ausschlafen! Nach 4 Tagen Wecker klingeln 5.30 Uhr… endlich bisschen Entspannung. Mal schauen vielleicht fahre ich mal mit den Auto ein paar Kilometer auf irgendeinen Christkindlmarkt.

Ich bin jetzt ganz toll müde und mach erst einmal Schluss.

Grüß Gott aus dem tiefverschneiten Ladis!

Karen.💚🙀🇦🇹

Gerade 2 Uhr und ich hatte mauzenden Besuch vor meiner Tür… eine große dicke Katze wollte zu mir rein. Ich hab sie dann raus in die -2 Grad geschickt…gern wollte sie nicht.

Ein Brief an mich…😍

Gestern bekam ich diese Post und ich muss ganz ehrlich sagen, mir liefen die Tränen. Ich kann es selbst fast nicht glauben, ich habe nur immer mal mein Essen geteilt, nicht missioniert…es ist so schön, was bewegt zu haben, nicht bewusst Menschen und die Welt ein klein wenig besser zu machen. Danke meine Liebe!💚💚💚


„Hi Karen. Heute möchte ich dir mal was positives berichten, ich denke, du bist daran nicht unschuldig. 😉 Ich esse seid September keine Wurst und kein Fleisch mehr, aber Käse, Eier usw. noch. Seid ca. 6 Wochen, bin ich 100% Vegan. Viel Obst und Gemüse. Vor allem meinen frisch gepressten Gemüse und Obstsäfte. Momenatan esse ich viel Rohkost. War heute im Reformhaus und habe mir noch einiges gekauft. 👍 und das beste, ich nehme seid Montag keine Blutdruck Tablette mehr. Ich war heute bei meinem Arzt. Er ist begeistert. Oben drauf, hab ich seid August 10kg abgenommen. Ich liebe das Essen und merke wie mir einiges nicht gut tut. Brot zum Beispiel. Was ich allerdings Liebe und jeden Tag essen könnte ist Pellkartoffeln mit Avocado, Paprika und viel Tomaten. Ok. Das war es erstmal von mir. Ich danke Dir für die vielen Anregungen und ich hoffe dir geht es gut. 🤔😉🤗“


Ich freue mich immer, wenn ihr mir schreibt. Wenn ihr Fragen habt, Anregungen gebt…alles herzlich willkommen!

DANKE!💚

10. Dezember 2018

Beginne ich mal mit einem ganz langen sooooooooooo….

Ja, viel gerade los und ich bin froh, dass ich es gelernt habe im Moment zu Leben, so kommt auch kein Stress auf und der Kopf bleibt klar und frei.

Danke Sarah Lesch…. in Leipzig und Danke lieber Rolli, dass ich dieses Mal auf der Gästeliste stand! So großartig ihre Musik, dieses Konzert und auch Lukas Meister…. hab sein Groundfunding Projekt unterstützt… da gibt es nun für mich zu Weihnachten noch ein signiertes neues Album! Wow…. ich hab es gern getan!

Die Weihnachtsmärkte sind geschafft… der Sanddornsaft und der Sanddorngrog sowie meine leckere heiße Schokolade aus Hafermilch kamen richtig gut an. Praktisch ausverkauft!!! Und ich habe auch hier Erfahrung und Gelerntes angewandt… hab garnicht erst geschrieben, dass die Heiße Schokolade “ Vegan“ ist…. nö, nur ganz klein drunter… von Hafermilch! Keiner hat nachgefragt. Und es gab sogar gratis Reisschokolade zu naschen … hat auch allen geschmeckt!

Wenn ich die Möglichkeit wieder habe in 2019…. wird an diesem neuen Konzept nichts verändert!

Mein herzlichsten Dank geht noch einmal an die liebe Bianca…. du warst genau zu dem Zeitpunkt da, wo wir Unterstützung brauchten. Nichts war ausgemacht… alles war offen. Genau da ist es wieder, ruhig bleiben, geduldig sein, wer sich und dem Leben vertraut bekommt auch Hilfe, wenn sie nötig ist. Und Bianca’s Hilfe war eine Megagroße Bereicherung!

Trotzdem war das Ganze viel Arbeit, viel Organisation, viel Zeit hab ich gegeben…. aber alles für einen guten Zweck und ein bisschen Spaß für uns. Danke!

Am Montag danach, bin ich erstmal 2 h pilgern gewesen. Die frische Luft und ein wunderbarer Sonnenuntergang gegen 15.30 Uhr!!!!… taten gut. Ich kann euch keine Bilder zeigen, da ich ohne Handy unterwegs war. Es war ein wunderschönes Farbspiel am Himmel. Und ich war wieder richtig… und das Laufen im gewohnten straffen Pilgerschritt tat gut.

Heute packe ich nun schon langsam das Auto und morgen hab ich noch einen Kurs in der Nähe von Dresden.

Meine Kurse nach 12 Jahren in den Rehakliniken in meiner Umgebung pausieren nun auch erst einmal…Good Bye ! Ich hoffe, wir sehen uns wieder…

Ja…. und Alle die es noch nicht wissen… ab Samstag geht’s für mich nach Österreich 🇦🇹

Ja Karen arbeitet wieder da “ wo andere Urlaub machen „!

Die Zeit an der Ostsee war so unglaublich schön… dass ich nun noch eine Wintersaison oder länger oder wie auch immer… dran hänge.

Ich habe keine Erwartungen, ich kenne Österreich nicht ( zumindest nicht im Winter), ich kenne die Österreicher nicht, auch nicht die Sprache… was soll’s…. ich freue mich!

Heute wird noch mein Handy flott gemacht… neuer Akku… neues Ladekabel… und endlich keine “ Spider App“ mehr…

Weihnachtsgeschenke für mich sind dieses Jahr… Schneeketten , Schneestiefel und mein persönliches ein genialer Bose-Bluetooth Lautsprecher 360 Grad… ein fantastischer Hörgenuss für meine Mantramusik!🙏🏽

Bis bald ihr Lieben… und Danke, dass ihr bei mir seid!💚

🎄Wer Appetit auf ein Glutenfreies Bratapfel Brot hat…. das Rezept gibt es bei Instagram! ( keine Rohkost!) Es ist unglaublich leicht und nicht so süß… einfach lecker! 🎄Folgt mir: karen_in_raw

Nikolaustag 🎅🏼🎄

Hey… und da hab ich was zum knuspern für euch!!!👢👢👢

Wegen der großen Nachfrage, ( gab es bei meinem letzten Brunch) hab ich euch meine Macadamia Crossies mal aufgeschrieben… einfach lecker die Kleinen… so richtig was zum Knuspern in der Adventszeit!

Zutaten und Anleitung… siehe “ Rezepte“!

Und Danke an die liebe Silke Leopold… sie hat das Rezept etwas abgewandelt , für Weihnachtscrossies und ein Video daraus gemacht.

https://youtu.be/L-8NX7AcTx0

Schaut bei ihr vorbei:https://www.silkeleopold.de/

4. Dezember 2018

Der erste Weihnachtsmarkt liegt hinter uns… da geht noch was, dieses Wochenende!!!

Neu dabei, Heißer Sanddornsaft und Sanddorngrog sowie eine super leckere Heiße Schokolade mit Sahne und Schokosoße, aus Hafermilch und wer will auch mit Veganen Baileys….

Genießt den Advent! Dazu hab ich was interessantes gefunden:

Bis bald!🎄

30.November 2018

Der Himmel ist blau ohne Wolken, die Sonne scheint… Abschied von Pamplona. Es fällt schwer…es fällt sehr schwer meine Tochter zurück zu lassen…und nun wieder mein Leben zu leben. Das Leben was ich mir rausgesucht habe, dieses Leben was mich gerade glücklich macht.

Ich bin so stolz auf meine Tochter, die letzten 5 Monate in Spanien hat sie vorzüglich gemeistert, viel organisiert, realisiert und das Wichtigste… gelebt!

Danke, dass du es verstehst, was Leben heißt.

Eine fantastische Sache… gleich zur Ankunft am Montag Abend war Ausstellungseröffnung in Pamplona. Ca 40 Zeichnungen von ihr, die die letzten Jahre entstanden sind. Menschen… die sie bewegten, liebe Menschen aus ihrem Umfeld…Persönlichkeiten.

ca. 40 Bilder und ca. 20 Besucher zur Vernissage…

verrückt… bei meiner ersten Vernissage waren es ca. 20 Bilder und 40 Besucher…

Wie das Leben es doch immer wieder macht…

Pamplona… Sonne auf dem Balkon, Feiertag, Vino Tinto, Jakobsweg, Markteinkauf, Weihnachtsbeleuchtung wird angezündet… so viel erlebt, so viel gesehen.Schokopfannkuchen aus Kichererbsenmehl zum Frühstück… Kathedrale, Pilgerpässe als Mitbringsel, Veganes Restaurant und immer wieder Berge…

Eine wunderbare entspannte Stadt mit einer großartigen Energie. Riesige Stadtmauer… Altstadt.

Jetzt habe ich heute genug Zeit um wieder auf mein jetziges Leben umzuschalten… die dicke Jacke ist im Koffer verpackt… Sommer noch einmal in Barcelona…

Hasta Luego España!🇪🇸☀️

26. November 2018

Ich kann es noch garnicht glauben… aber gerade eben hatte ich für 1,5 h Sommer.

Spanien…!!!

Ich bin in Barcelona… und es scheint die Sonne bei wunderbaren blauen Himmel und es ist richtig mild und warm. Heute früh 5 Uhr Richtung Berlin gestartet und es war nur mit Stiefeln und dicker Jacke möglich… und nun… 7 h später Sommer!

…gleich geht es weiter nach Pamplona zu meiner Tochter…. und direkt vom Zug zu ihrer ersten Vernissage… verrückt, sie stellt ab heute ihre Zeichnungen in einer Galerie in Pamplona aus. Was bin ich gerade glücklich….

Aber mal alles der Reihe nach.

Gestern war Sonntag… ich war noch zu Hause und genau genommen habe ich schon 5.30 Uhr in meiner Küche gestanden… und jede Menge Rohkost zubereitet. Ja, ich habe das letzte mal in diesem Jahr viele Gäste zu Besuch gehabt, zum Brunch… ein Exotic-Brunch. Mit jede Menge exotischen Früchten und auch herzhaften Kreationen.

Durian, Jackfruit, Mangostane, Drachenfrucht, Sternfrucht, Passionsfrucht… Papaya-Gurke Salat, Ananas-Lauch Salat, Tabouleh mit Kürbiskernen und Granatapfel, Mangotorte, Mango-Kiwi Lassi, Shiitake Tartellets , Kimchi- Wraps, Kokosjoghurt mit Dattelcaramel, Schokobananenpudding mit Maracuja, Curry mit Reis, herzhafte Bananensuppe, Kokosbällchen, Macadamia Crossies… Cracker und sogar eine kleine Bananenstaude mit richtig leckeren Früchten….

Einfach fantastisch… viel Arbeit war es… aber mir hat es richtig viel Freude bereitet und super Spaß gemacht… nichts ist schöner, als alles frei entscheiden zu können und selbst zu planen und nur umsetzen wenn es auch wirklich passt… im Fluss zu leben… genial!

Meine Gäste waren begeistert und es hat Ihnen ganz vorzüglich geschmeckt… dass ist der größte Dank für mich.

Danke nochmal, besonders an meine Mutti, die mich ganz großartig beim Aufbau und Abbau unterstützt hat.

Danke an Silke, Henry, Uta, Manuel, Peggy, Thomas, Pia, Bianca, Luisa, Martina und Joe.

So, mittlerweile fahre ich nun schon 1,5 h durch die sonnige spanische Landschaft, der nächste Halt ist Zaragoza… insgesamt sind es 4,5 h…

Ich bin gerade eben sehr dankbar hier zu sein… das schöne Wetter und die Landschaft erinnert mich doch sehr an meine Wanderungen durch Spanien.

Bis bald und Adios