25. August 2021

MORGEN IST DIE FRAGE… Berghain, Berlin

… viele Fragen

Mein 2. freier Tag diese Woche… Berlin….

… Berlin… BerghainđŸ–€

Nun, ich arbeite wieder… und dafĂŒr bin ich tĂ€glich dankbar. Wie schön im Jetzt zu leben und den See und die Sonne zu genießen. Gerade beobachte ich sehr viel… und weiß sehr viel hat sich verĂ€ndert. Es ist einfach schön im Moment zu leben… glĂŒcklich und frei zu sein… und genauso kommt es von außen zurĂŒck. Meine GĂ€ste fragen mich oft, warum ich so leicht zu Fuß bin… ob ich Surferin, Beachvolleyballerin oder BalletttĂ€nzerin bin…ob ich besondere Schuhe trage… viele fragen mich, ob wir uns nicht kennen…. hm… vielleicht Zeitung oder Mdr… aber vielleicht ist es einfach meine Energie. Es ist nicht Arbeit… es ist meine schöne Lebenszeit… und diese will ich optimal nutzen… sinnvoll. Es macht einfach Spaß… alles was ich tue… erledige ich bewusst und mit Liebe. Am meisten mag ich, dass ich tĂ€glich auf so viele Menschen treffe und auch immer wieder gute GesprĂ€che habe… dass ich beobachten kann… auch mich… das ich lerne… tĂ€glich Neues. So schön hat sich Arbeit noch nie angefĂŒhlt.

Außerdem ist das eingetroffen was ich schon oft gelesen habe… Ă€nderst du dich zum positiven… Ă€nderst du dein Umfeld…

Es klappt…. wenn meine Kollegen vielleicht motzende GĂ€ste haben … bei mir gibt es diese nicht..alle sind dankbar, sehr dankbar sogar… tĂ€glich kommt mehr Dankbarkeit dazu.

Ich habe es geschafft mich immer wieder in die Leichtigkeit zu holen… dieses GefĂŒhl ist so unglaublich… es fĂŒhlt sich an, als ob die Mundwinkel bis zu den Ohren reichen…

Ich pflege zur Zeit auch intensiv meinen Körper…. ich esse sehr wenig… so das er alle Energie der Welt nutzen kann fĂŒr meine anspruchsvolle Arbeit. Das bedeutet, ich esse nur, wenn ich frei habe… die Tage auf Arbeit gibt es nur SĂ€fte und Wasser. Ein klarer Verstand dankt es mir. Reinigung, weniger Belastung… es fĂŒhlt sich perfekt an… gerade auch die Konzentration, habe ich beobachtet, sie ist enorm angestiegen. … sich nicht um das Essen zu kĂŒmmern ist bei der nicht vorhandenen Freizeit eine große Bereicherung…Die nĂ€chste Zeit wird es bleiben.

Nun… wir hatten mal wieder spanischen Besuch… und wir haben meine freien Tage oft mit Reisen, Natur, Kunst, Spaß und lecker Essen verbracht… eine wunderschöne Zeit mit unglaublich lieben Menschen. Gerade habe ich Lust, noch mehr Zeit mit Menschen zu verbringen… die wenige freie Zeit gerade…. um weiter von Menschen zu lernen… um sich zu vernetzen… vielleicht auch zu inspirieren.

Ich freue mich auch bald wieder einen festen Tag fĂŒr die Gongmeditation anbieten zu können… ich arbeite daran.

Außerdem sind jederzeit Menschen willkommen, welche Hilfe brauchen….körpliche und seelische Beschwerden. Oder wer Fragen zu seinen Seelenplan und weiteren Weg hat. Der Emotionscode… die Gongs und das Morphische Feld können helfen… unterstĂŒtzt von mir. Meldet euch… so dankbar fĂŒr das Feedback, wenn es Menschen danach besser geht… wenn ich ihnen helfen kann wieder auf ihren Seelenweg zu kommen.

Gern per Mail: sonnenfilz@web.de

Nun… Berghain Berlin

Ich habe viele bisher dazu befragt… und genauso fragend haben alle zurĂŒck geschaut… die wenigsten kannten es. Was ist das Berghain…. es ist ein altes Heizkraftwerk aus DDR Zeiten… in den letzten 10 Jahren einer der weltbekanntesten Clubs. Ich werde mich nicht zu Details Ă€ußern… auch ich kenne nur eine Person, die jemals drinnen war… und alles weitere bleibt hinter den TĂŒren von Berghain. Man kann nachlesen…

Auf Grund der aktuellen Situation, ist natĂŒrlich auch dieser Club nun schon lange geschlossen… ĂŒber 80 KĂŒnstler haben das genutzt um ihre wundervolle Kunst in die Seele des Clubs zu integrieren. Es ist fantastisch gelungen… Nun bin ich nicht nur wegen der Kunst hier gewesen… mein Programm war… warum geht man in diesen Club… warum steht man Stundenlang an… und wird dann vielleicht abgewiesen… Ich wollte die Energien spĂŒren.

Das Haus von außen hat eine gute Energie… aber schon der Eingangsbereich war fĂŒr mich schwierig… es gab viele RĂ€ume und Ebenen welche ok waren und dann wieder RĂ€ume wo es einfach nur richtig schwierig fĂŒr mich angefĂŒhlt hat. Meine Tochter hat mich begleitet… sie war das zweite mal in dieser Ausstellung… und hat beim zweiten Mal einiges ganz anders empfunden. Vielleicht komme auch ich noch einmal dazu… Gerade lĂ€uft die Ausstellung nur noch diese Woche… aber wer weiß.

Ich weiß auch nicht… ob ich diesen Club wenn er wieder öffnet… besuchen möchte.

Habe ich doch die meiste Zeit in meinem bisherigen Leben.. lange TanznĂ€chte und Clubs gemieden. Als hoch sensibler Mensch sind große Menschenansammlungen und laute Musik ein Grauen… Viele andere Faktoren kommen dazu. Wenn ich mich nicht mehr wohlfĂŒhlen kann… geht es mir auch nicht mehr gut. Einzig auf Festivals… im Sommer… draußen, das habe ich schon gemocht. Nun kommen noch die Zeiten dazu… gerade Berghain hat frĂŒher seine Tore gegen 24 Uhr geöffnet… da gehe ich echt lieber ins Bett… und mir was zu verabreichen um eine coole lange Nacht zu haben… liegt einfach nicht in meiner Natur und passt nicht zu meinem Lebensstil. Aber gut… auch ich war in Ischgl lĂ€nger unterwegs… es tat mir aber den nachfolgenden Tag um so schwierig… das ich das nur selten wollte.

Berghain bleibt…. wenn vielleicht anders… ich wĂŒnsche mir noch weitere coole Ausstellungen…

Danke fĂŒr die 90 min FĂŒhrung… fĂŒr coole Einblicke in die Seele des Clubs und fĂŒr wunderbare Kunst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s