23. Oktober 2019

Sonntag, Heimreise….

Nun… wenn das Auto einfach nicht nach Hause will…. dann hab ich es auch dankbar angenommen und hab erst einmal meine Tochter in Leipzig besucht, ihr WG-Zimmer angeschaut, ihre beiden Mitbewohner begrüßt… und mit ihr lecker vietnamesisch- vegan gegessen…. und schon war es 23 Uhr.

4 Monate nicht zu Hause… da gibt es schon einige Veränderungen … Bin unglaublich dankbar, dass meine Tochter alles allein so wunderbar gemanagt hat. Uni und Umzug ohne Mutti…. ; )

Bin stolz… aber es macht nicht so viel Spaß jetzt nach Hause zu kommen. Keiner wartet auf einen… für keinen kann gekocht werden… keine endlosen Gespräche… keine spontanen nächtlichen Autotouren… es fehlt mein Töchterchen hier!

4 Monate Ostsee, Gongausbildung und Heimreise… Der Körper braucht Zeit zum Ankommen. Ich komme nur sehr langsam vorwärts mit dem Auspacken. Immer wieder räume ich erst einmal aus, Dinge, die man 4 Monate nicht vermisst hat… dürfen gerne gehen. Zu viele Sachen… zu viel Geschirr… Ich versuche Menschen zu finden, die es gebrauchen können, oder mal wieder Flohmarkt.

Es ist viel Büroarbeit zu tuen. Es fällt schwer den Überblick zu behalten.

Unglaublich dankbar bin ich für die 3 schönen Tage in Pritzwalk zur Gongausbildung bei Kay Karl. Eine tolle Seminargruppe von 7 Teilnehmern… viele Yogalehrer, Klang und Gesangsexperten…ein super Team. Die Tage sind geflogen … es gab so viel zu lernen… und es macht unglaublich viel Spaß die Gongs erklingen zu lassen.

Auf der Rückreise habe ich noch einen Abstecher nach Berlin gemacht. Ich habe von meiner lieben Inge aus Speyer einen großen Wind-Gong geschenkt bekommen, welchen Sie ihrer Freundin nach Berlin mitgegeben hat.

Es ist ein großer chinesischer… 70 cm Durchmesser. Er hat einen kräftigen Sound. Aber er braucht unbedingt Gesellschaft!!!

Ok, dann machen wir uns mal auf den Weg, noch was Gongausrüstung zu kaufen. Leider müssen wir ziemlich weit in den Süden fahren…

Nach mehr als 800 km Fahrt… ist nun hier mein großer neuer Gong. 80 cm! Nachdem im ersten Soundhaus nicht so das Richtige für mich an Gongs zu finden war…. bin ich bei Thomann in der Nähe von Bamberg auf meinen Gong gestoßen…

Nun erst einmal ausruhen… und etwas verdauen… waren schon enorme Eindrücke heute… und ich bin unglaublich dankbar, dass ich den langen Weg auf mich genommen habe.

Fehlen tut mir nun nur noch ein Gongständer… aber das wird auch noch.

Morgen geht es mit geballter Kraft an die Vorbereitungen zum Rohkost Dinner… am Wochenende.

Wer spontan noch Lust hat… hab noch einen Platz zurück gegeben bekommen…

Meldet euch hier: sonnenfilz@web.de

Namaste🙏🏽

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s