16.April 2018

Ihr Lieben, irgendetwas stimmt mit dieser Seite gerade nicht. Ich kann keine Fotos hochladen. Am Wifi liegt es nicht.

Habe ca 105 km hinter mir. Und bin nun in Extremadura, Andalusien liegt hinter mir.

Es hat den ganzen Tag die Sonne gelacht, es ist herrlich.

Leider friere ich gerade ohne Ende… brauch Energie. Bin heute 37 km gelaufen. Ein Energieriegel half bisher auch nicht sonderlich. War schon am Supermarkt… Siesta… erst 18 Uhr öffnet er wieder.

Heute bin ich sehr früh gestartet, 6.30 Uhr. Es war zu früh, der Ort war sehr klein und ich stand in stockdunkler Wildnis. Meine Handylampe half aber ich bin so auch durch Gehege gegangen und wusste nicht was für Tiere da sind. Zwei Pferde habe ich erkannt…Schweine glaube ich auch. Es wird hier erst 8 Uhr hell.

Es war wieder eine extreme Strecke mit vielen Bergen und Bächen die zuviel Wasser führten… das hieß oft Schuhe ausziehen.

Ansonsten ging es durch wunderbare Landschaft… endlos. Ein Traum nur Natur, keine Häuser keine Straßen.

Bisschen nicht so geheuer sind mir immer die Hunde, einige haben mich auch schon mächtig angekläfft und sind mir nachgelaufen. Obwohl ich ihnen gut zugesprochen hatte. Dann gibt es aber auch die Hütehunde, oftmals richtig große, die bleiben einfach liegen. Ich wusste ja, das vor mir 2 Pilger liefen… und keiner lag gebissen rum… also müssen die lieb sein.

Ich habe heute wieder 2 Etappen gemacht… für 3 km braucht man nur hier fast die doppelte Zeit wie zu Hause. Da muss ich echt bisschen aufpassen. Gestern war ich durch die Berge auch erst 18 Uhr da.

Immerhin habe ich 5 Pilger überholt und wurde von 4 Pilgern überholt… Die Männer waren gerade mal 1/2 h vor mir da… und sind eher gestartet. Also alles im Rahmen.

Das nicht so gute an dieser Stadt ist, ich bin in der Stadt des Schweineschinkens… Schon am Eingang war ein großes Denkmal mit einen Schinken… kostenloser Museumbesuch “ vom Schwein zum Schinken“… und man hat mir hier auch gleich ein Stück Baguette mit Schinken angeboten… Gerade wurde ich auch gefragt ob ich morgen auf meine Tour hart gekochte Eier haben will.

Ach ja… ich gehe jetzt los… in 8 min macht der Supermarkt auf…

Juhu…

Mein Salat… meine erste große Mahlzeit heute… unterwegs gab es einen Apfel und einen Fruchtriegel und dieses leckere Wildgrün, Venusnabel… hilft gegen Entzündungen ( wächst nur hier), ist unheimlich saftig und knackig…

Der liebe Pfarrer von hier hat mir ein Armband geschenkt… es ist wirklich wunderschön hier, es fehlt an nichts. Die Küche ist komplett, das Bad voll ausgestattet, schön dekoriert… alles super!

Wenn es wieder klappt, folgen die Bilder…

Bis dann!🇪🇸💚☀️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s