25. Juni 2017

Gestern habe ich meine Tour schon 14 Uhr abgebrochen, ein Paar aus Italien hat mich überzeugt…Bin nun auch froh, die Tour wäre echt zu groß geworden um diese Zeit. Nur die Herberge war schlecht, kalt und irgendwie furchtbar.abends bin ich dann in die Bar, da gab es ein bisschen WIFI und ein Vino Blanco für 1,-€ 👍🏽🤣und Pilgermenü aus dem Supermarkt… man muss nur kreativ sein: Salat mit marinierten Paprika, da braucht man kein Dressing und keine Schüssel und lecker wars….überall Orangen und Zitronenbäume 

So und hier bin ich nun, in Luarca! Ich glaube es selbst kaum, wenn ich die Karte sehe… alles zu Fuß!

bisschen Pilgerföhn…eine richtig neue und sehr schöne Herberge
Alles hat hier zu, wieder kein Essen vor 20 Uhr… da gab es Veganes Eis! Hoffe ich finde wenigstens noch Wasser heute.

Das waren heute wieder so 38 km. Morgen die letzte Route am Meer. 

Kurz mal was zum Jakobsweg, viele haben da so ein bestimmtes Bild, hatte ich auch, ist aber anders. Ist keineWanderung und doch, ist kein Urlaub und doch ganz viel Freizeit, ist kein Lauf und doch, ist nicht nur Ruhe und doch soooo viel ( manchmal zu viel) ist nicht unbedingt Arbeit und doch muss man sich kümmern ( Bett und Essen)

Und der Jakobsweg ist nicht hinter dem Mond… nein in der heutigen Zeit,die Wege sind begehbar, manchmal schlechter manchmal Straße …auch wenn oft kein Mensch in den Orten zu sehen ist und es lange dauert, bis man was zu essen bekommt und für das Trinken wird altbewährt vorgesorgt…Buen Camino 👣

Advertisements

2 Gedanken zu “25. Juni 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s