Rezepte

Kokosbällchen 

IMG_5701.JPG

Zutaten:

250 g Kokosraspel

60 g Xylit

5 EL Agavendicksaft

3 EL Kokosöl

3 EL Kokosmus

3 EL Kokosmilchpulver ( optional)

1 Messerspitze Vanille

4 EL Zitronensaft

5 EL Kokosraspel zum wälzen

Kokosraspel fein mahlen. Kokosöl und Kokosmus im heißen Wasserbad verflüssigen. Alle Zutaten gut miteinander vermischen. Die Masse abschmecken. Kleine Kugeln formen und in Kokosraspel wälzen.

IMG_5703.JPG




Apfel-Crumble mit Mandelcreme

 

 

Zutaten Teig:

 

1 Cup Mandeln

1 Cup Haferflocken

1/2 Cup Erdmandelflocken

20 g getr. Äpfel

10 Datteln

3 EL Zitronensaft

1/2 TL Zimt

 

150 g Äpfel, klein gewürfelt,mariniert mit den Saft einer Zitrone ( ca 20 min)

 

 

 

Zutaten Mandelcreme:

 

2 El Mandelmus

100 ml Wasser

150 ml neutrales Öl ( Mandelöl, Sonnenblumenöl…)

Saft einer halben Zitrone

1 EL Agavendicksaft

Vanille

 

Alle Teigzutaten in der Küchenmaschine zum Teig verarbeiten. Solange bis er anfängt zu klumpen.

1/3 der Masse zur Seite stellen und 2 El Kakao und 2 EL Zitronensaft darunter

kneten.

Den hellen Teig in eine Auflaufform füllen, schichtweise, abwechselnd mit den Äpfeln.

Am Schluss die Schokostreusel darüber verteilen. Optional für mehr Crunch, mit 1 EL getrocknete, gekeimte Buchweizensprossen bestreuen.

Wer ihn gern warm mag, 2 h ins Dörrgerät damit!

 

Für die Mandelcreme, alle Zutaten, bis auf das Öl im Hochleistungsmixer mixen, das Öl langsam während des Mixprozesses einfließen lassen bis eine dicke Creme entsteht. Abschmecken!

 

Crumble anrichten und mit Creme dekorieren sowie mit Zimt und wer es gern süßer liebt, noch mit Kokosblütensirup versehen.

Äpfel können auch geraspelt verwendet werden, dann ist das Ganze etwas saftiger!

 

Lasst es euch schmecken!🙂


 

 

Lauchsalat( Rezept zum August-Potluck)

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Bund Lauchzwiebeln oder 3 Stangen Porree in feine Ringe geschnitten
  • 1/2 Ananas,
  • 2 Äpfel in kleine Würfel
  • 3-4 EL fermentierter Cashewfrischkäse
  • Salz
  • Zitronensaft
  • Agavendicksaft
  • 1 TL Curry

Alle Zutaten gut vermengen und mit Salz, Zitronensaft und etwas Agavendicksaft abschmecken.


Sommersalat
IMG_5160.JPG

Ein leckerer Sommersalat, frisch, fruchtig und sommerlich leicht.

 

  • 1 kleiner Spaghettikürbis
  • 1 Apfel
  • 1 Orange
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 TL abgeriebene Orangenschale
  • Zitronensaft
  • Kokosblütensirup
  • 5-6 EL Kokosraspel
  • Salz
  • Curry
  • Kurkuma

optional, Brennnesselsamen…

Kürbis, Apfel fein reiben. Orange und Sellerie in feine Würfel schneiden. Restliche Zutaten hinzugeben und gut mit Salz, Curry, Kurkuma, Zitrone, und Kokosblütensirup abschmecken. Mit Brennnesselsamen bestreut servieren.




AsiatischerGurkensalat

Zutaten für 4 Personen:

  • 5 Gartengurken ( je ca. 20cm)
  • ca. 200g Chinakohl ( oder Eisbergsalat)
  • 1 mittlere Zwiebel, halbiert in feine Ringe geschnitten
  • 2-3 TL Salz
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 Cup rohe Erdnüsse
  • ca. 5 EL Coconut Aminos – Garlic Sauce
  • 2 EL weißer Sesam
  • 2 EL schwarzer Sesam
  • 1 EL Zitronensaft
  • Optional etwas Dill

Gurken in nicht zu dünne Stücke schneiden. Salz, Sesamöl, Zwiebel, Erdnüsse, Zitronensaft, Sesam und Coconut Aminos ( als Ersatz, etwas Knoblauch und Süße) hinzufügen und ca 15 -30 min durchziehen lassen. Noch einmal abschmecken, dann Chinakohl in grobe Stücke schneiden und untermischen.

Laßt es euch schmecken!🥒🥒


SelbstgemachteZahncreme

IMG_5058

Zutaten für 2 Gläschen, ca 150 ml ( Menge für ca 1,5 Monate, pro Glas)

  • 15 EL flüssiges Kokosöl
  • 10 TL Xylitol , gemahlen
  • 6 TL Natron
  • 4 TL Bentonit

optional 8 Tropfen Thieves oder ein anderes Öl, zum Beispiel Minzöl, Orangenöl…IMG_5061.PNG

Alle Zutaten miteinander vermischen. Günstig ist es keine Metallschüssel und Metalllöffel zu nehmen. Da das Bentonit Metalle an sich zieht, welche Eigenschaft auch genutzt wird zur Schwermetallausleitung und Aluminiumentfernung.IMG_5056.JPG

Bentonit, wirkt im Mund gegen Säuren und entgiftet.IMG_5053.JPG

Xylitol, verbreitet ein basisches Milieu und bietet deshalb Schutz vor Karies, Zahnstein und Plaque. Wirkt Antibakteriell und remineralisiert.IMG_5060.PNG

Natron, hat eine hohe Reinigungswirkung und hellt die Zähne auf.IMG_5051.JPG

Kokosöl,wirkt auch stark antibakteriell und hellt die Zähne auf.


Gefüllte Taglilien

Tageslilien blühen nur einen Tag, also deshalb ist es nicht schlimm sie abzupflücken. Sie eignen sich prima zur Deko von Platten oder man füllt sie zum Beispiel herzhaft mit rohen Frischkäse oder mit rohen Fruchtjoghurt. Sie sind auf jeden Fall alle essbar!

Rezept für Kräuterfrischkäse:

1 Cup Cashewkerne 

3/4 Cup Wasser

2 Kapseln Probiotisches Pulver

Kräuter nach Wahl, frisch oder getrocknet 

Schabzigerklee

Knoblauch 

Salz

Die Cashewkerne mit dem Wasser und den Probiotikum zu einer glatten Masse mixen. In eine Schüssel füllen und abgedeckt an einen warmen Ort 1-2 Tage fermentieren lassen. Wenn gewünschter Geschmack erreicht ist, mit frischen und oder getrockneten Kräutern, Knoblauch und Salz würzen. Die Fruchtkelche aus den Blüten entfernen. Den Frischkäse in die Taglilien füllen.

Lasst es euch schmecken!

Erdbeer-Cashewjoghurt 

 

Zutaten für 2 Personen:

1 Cup Cashewkerne , 2 h eingeweicht 

1 Cup Wasser

2 Kapseln Probiotisches Pulver

Cashewkerne abgießen und mit den Wasser und den Probiotikum zur glatten Masse mixen. ( eventuell etwas mehr Wasser, vorsichtig dosieren) Diese Masse an einen warmen nicht zügigen Ort 1-2 Tage Fermentieren lassen.

Wenn der Cashewjoghurt den gewünschten Geschmack hat, wieder in den Mixer füllen und :

1-2 Tl Baobab

5-6 große Erdbeeren 

2-3 EL Xylitol ( Birkenzucker) 

dazu geben. Alles gut durchmixen und abschmecken. Optional können noch klein geschnittene Erdbeeren oder Kakaonips dazu gegeben werden.

Variiert mit anderen Früchten oder auch Vanille und Kakao. Anstatt Cashewkernen können auch Paranüsse oder Haselnüsse genommen werden.

Ein super köstlicher Joghurt, Natur pur!

Gutes Gelingen!

Grüner Spargelsalat mit Mango

 

Zutaten für 1 Person:

Ca 7-10 Spargelstangen

1/2 Mango in kleine Würfel geschnitten 

1 EL Olivenöl 

1/2 Tl Curry

2 TL Zitronensaft 

Salz / Pfeffer

Agavendicksaft

Optional: Sprossen

Spargel in feine Scheiben ( schräg) schneiden. Alle Zutaten dazu geben und gut vermengen. Abschmecken! Als Ersatz für den Zitronensaft kann auch Apfelessig genommen werden.

Anrichten mit frischen Sprossen, Algenflocken oder auch Kernen.

Guten Appetit!☀️

 

Maulwurfkuchen 

Zutaten Boden:  18 cm

100 g Rosinen

100 g Kokosraspel

1 El Kakao

In der Küchenmaschine zum klebrigen Teig verarbeiten. In eine Form füllen, etwas andrücken.

3 Bananen in Scheiben schneiden und auf den Boden verteilen.

Creme:

3 Bananen

5 Datteln

60 ml Kokosöl ( flüssig)

30 g Kakao

Vanille/ Zimt

Alles zu einer Creme mixen. 2 El davon aufheben für die Streusel.

Die Creme über den Boden verteilen, Bananenscheiben/ Creme so schichten, dass eine Kuppel entsteht.

Die 2 El Creme mit 2 El Kokosmehl und 2 El Kakao zu Streusel verkneten. Über den Kuchen verteilen, leicht andrücken.

Ca 2 h im Kühlschrank fest werden lassen.

Rohkostbrei-Grießbrei 

 

Zutaten für ca. 4 Personen 

1 Cup Mandeln

1 l Wasser

1 Cup Erdmandelflocken

3-4 EL Flohsamenschalen

10-12 Datteln

Prise Salz

Zimt

Optional:  Zimt/Kokosblütenzucker, Früchte…

Mandeln, Datteln und Wasser im Mixer ca 1 min mixen. Diese Masse in eine Schüssel füllen und mit den Schneebesen die Erdmandelflocken, das Salz und zuletzt die Flohsamenschalen einrühren.

Bei 4 EL Flohsamenschalen wird es ein Grießpudding.

Wer ihn gern warm möchte, nimmt einfach ca. 40-50 Grad heißes Wasser.

Optional kann auch noch eine Prise Vanille untergerührt werden. Das Ganze anrichten und mit viel Zimt bestreuen, wer möchte auch mit Früchten, Fruchtmus…

Ich liebe diesen Brei, denn ich finde er kommt dem gekochten Grießbrei von früher sehr nahe, den von Mutti meine ich…😋

Lasst es euch schmecken!

Gefüllte Champignons 

Zutaten:

500 g Champignons 

1 El Olivenöl 

2 El Tamari ( Sojasauce)

Von den Champignons die Stiele rausdrehen und alles mit Öl/Tamari Mischung marinieren. (ca. 1h)

Füllung:

1/2 Cup Cashewkerne 

Wasser

4-5 getrocknete Tomaten

Schnittlauch

1 El Hefeflocken 

1 Knoblauchzehe

Zitronensaft 

Salz

Tamari 

Pfeffer

optional weitere Kräuter 

Aus allen Zutaten im Mixer oder mit dem Stabmixer eine Creme herstellen, mit Salz, Tamari, Zitonensaft… abschmecken. Mischung in die Champignons füllen und genießen oder 2-3 h im Dehydrator antrocknen.( auch die Stiele)

Ich mag sie am liebsten aus den Dehydrator , noch leicht warm. Alles auf Sprossen oder Blattsalat anrichten.

Gutes Gelingen und laßt es euch schmecken!😋

 

Teriyaki Mandeln 

 

Na, zu viel gebrannte Mandeln gegessen…?

Hier kommt eine leckere süß-herzhafte Variante!

Zutaten:

ca 400 g Mandeln

1 Cup Rosinen

1TL Zwiebelpulver

1/2 TL Knoblauchpulver

Salz

Chili

Wasser

ca. 1/2 TL gem.Flohsamenschalen

Die Rosinen mit Wasser pürieren. Es soll eine nicht zu dicke, dünne Masse entstehen. Alle weiteren Gewürze unterrühren, mit Salz und Chili abschmecken. Die Mandeln dazugeben. Alles gut vermengen. Flohsamenschalen vorsichtig dosieren. Etwas ziehen lassen und immer gut umrühren.

Im Dehydrator ca 10 h trocknen.

Leckerer Knabberspaß, Vorsicht, mit Suchtfaktor!!!😋

Flammkuchen

Teig:

4 EL gemahlene Sonnenblumenkerne

2 EL gemahlene Buchweizenkeimlinge ( getrocknet)

4 EL gemahlener Leinsamen

ca. 30 ml Wasser

Alle Zutaten miteinander vermengen, eventuell noch etwas Wasser dazugeben und wer will noch Salz. Kleine Teigfladen auf der Dörrfolie formen, macht sich am besten mit einem Esslöffel. 4 h dörren!

2-3 Zwiebeln in feine Ringe schneiden und mit 1 EL Olivenöl sowie mit 1 TL Thymian und 1 TL Oregano marinieren. 2 h dörren.

Creme:

1 Cup Cashewkerne

3 EL geschälter Hanf

2 EL Hefeflocken

1 Knoblauchzehe

150 ml Wasser

5 EL Zitronensaft

Salz

Alle Zutaten im Hochleistungsmixer zur Creme verarbeiten. Abschmecken.

Creme auf den Teig verteilen, kann etwas dicker sein. Zwiebeln darauf verteilen. Optional kleingewürfelte getrocknete Tomate mit dazu. Mit Thymian bestreuen und 1-2 h dörren.

Lecker dazu, fermentiertes Gemüse.

Viel Spaß beim zubereiten und verkosten!

Chicoréeblatt mit Paprikafrischkäse 

Zutaten:

1 1/2 Cup Cashewkerne einweichen ( min.2 h)

1 Kapsel Probiotikpulver oder Joghurtferment ( Messerspitze)

1 roten Paprika

1-2 EL Paprikapulver

Salz

Zitronensaft

optional Hefeflocken

außerdem 1 Chicorée, Granatapfel, Babyspinat, Pesto

Die eingeweichten Cashewkerne abgießen und mit den Probiotikpulver mixen. Diese Masse in einen Nussmilchbeutel geben, auf einen Sieb lagern, Beutel zudrehen und das ganze in eine Schüssel an einem warmen Ort stellen. ( im Zimmer,nicht über die Heizung) 1-2 Tage fermentieren lassen. Die Käsemasse dann mit kleingewürfelten Paprika, dem Paprikapulver mixen. Mit Zitrone und Salz würzen.

Den Frischkäse dann in die Chicoréeblätter füllen. Diese auf Babyspinat anrichten. Mit Granatapfelkernen, Sprossen und Basilikum/Spinat Pesto ( Basilikum, Spinat, Sonnenblumenkerne, Olivenöl,Salz) servieren. Mit frisch gemahlenen Pfeffer überstreuen.

Wandelt es ab, nach Belieben und verfügbaren Zutaten! Lasst euch dieses leichte und gesunde Gericht schmecken.

Es war beim Weihnachtsdinner einer der Favoriten, leider gab es mehrere, da muss ich wohl auch noch die anderen bekanntgegeben. 🙂Also bis bald, viel Spaß beim zubereiten!

 

„Gebrannte“ Mandeln

Zutaten:

3 Cup Mandeln ( eingeweicht und getrocknet)

3-4 EL Kokosblütenzucker

1-2 EL Kokosblütensirup

1 TL Zimt

alles gut miteinander vermengen, im Dehydrator ca 4-6 h trocknen.

…. und dann genießen 😋😋😋

Viel Spaß damit!

Eine kleine Anmerkung, Kokosblütenzucker und auch der Sirup sind nicht roh, ich denke aber geschmacklich und gesundheitlich schon besser als Zucker. Es ist in der Rohkost nicht schlimm, wenn ein geringer Teil der Lebensmittel nicht roh ist, so wie Gewürze zum Beispiel. Wenn der überwiegende Teil Lebensmittelqualität hat, ist doch alles Bestens.

 

 

Fermentierte Champignons 

Ich bin zur Zeit total im Fermentier-Fieber. Eigentlich bin ich garnicht so ein großer Fan von sauren Gemüse aber das selbst fermentierte ist einfach LECKER!!! Und soooo gesund! Weiteres zum Fermentieren lest ihr bald auf meinem Blog!

Rezept: ca.800-900g Champignons 

1 große Zwiebel, in Ringe schneiden 

2 Knoblauchzehen, in Scheiben schneiden 

Salzsole: 15g Meersalz auf 1 l Wasser

Alle Zutaten in ein Einweckglas füllen, Pilze, Zwiebeln, Knoblauch gut mischen und schichten. Salzsole herstellen und übergießen. Deckel schließen, Pilze sollten mit Salzwasser überdeckt sein. An einen kühlen aber nicht zu kalten Ort ( in der Wohnung) stellen und abdecken ( Tuch).

Den Deckel nach 1 Woche etwas anlüften, Gase entweichen lassen und eventuell mit Salzlake auffüllen. 

Probieren nach 1 Woche ist erlaubt, wenn geschmacklich OK, dann rann…

Ich lasse die Pilze immer 2 Wochen stehen und tue sie danach in den Kühlschrank. ( nicht länger, sonst werden sie zu weich)

Gesund und lecker, versucht es einmal!

 

Kürbis-Käsekuchen

Passend zum Herbst hab ich für euch diesen super leckeren Kuchen gemacht, mit Gelinggarantie und Genussgarantie!!!🎃😋

Zutaten: Torte 20 cm

Boden:

100 g Mandeln

100 g Datteln

30 g Kokosflocken

Prise Salz

1/4 TL Vanille 

alle Zutaten in einer Küchenmaschine zum Rohkostteig verarbeiten, Kuchenform mit Backpapier auslegen, Masse auf dem Boden verteilen und fest andrücken 

Käsemasse:

200 g Cashewkerne ( über Nacht eingeweicht)

70 ml Zitronensaft + Abrieb von einer Biozitrone

200 ml Kokosmilch ( für 500 ml : 50 g Kokosflocken + 400 ml Wasser 2 min mixen)

70 g Agavendicksaft

15 g Sonnenblumenlecitin

70 g Kokosöl 

1/2 TL Vanille

1/2 EL Flohsamenschalen ( am besten gemahlen)

Alle Zutaten außer dem Kokosöl und dem Flohsamenschalen, im Mixer gut durchmixen. Kokosöl verflüssigen, zur Masse geben und weiter mixen. Am Schluss die Flohsamenschalen dazugeben und mixen. Die Käsemasse auf dem Boden verteilen und in den Kühlschrank stellen.( ca. 1 h Kühlen)

Kürbismasse:

ca. 150 g Kürbis, kleinschneiden

1-2 Kakis 

Zitronensaft

Kürbis und kleingeschnittene Kakis im Mixer zum Brei verarbeiten, mit Zitronensaft und optional mit Zimt abschmecken. 

1 El gemahlene Flohsamenschalen unterrühren

Die Kürbismasse auf dem Käsekuchen verteilen und mit Kokosflocken, Zimt und Walnüssen dekorieren. Mindestens noch 1 h im Kühlschrank ruhen lassen, am Besten über Nacht!


Guten Appetit!😋

Schokobananeneis

Wieder zurück von der schönen Ostsee…

Hab ich heute Nachmittag mich mal wieder in die Rohkostküche gestürzt. Es gab leckeres Schokoeis aus gefrorenen Bananen mit schneller Schokosoße und frischen Beeren aus den Garten. Hier das Rezept für 2 Personen:

3 gefrorene Bananen ( in Scheiben einfrieren) 10 min antauen lassen

2 EL Kakao

alles mixen ( z.Bsp.Stabmixer)

Schokosoße:

1 El Kokosöl

1-2 EL Kakao

1/2 TL Vanille

1 TL Kokosblütenzucker ( oder mehr)

Topping:

getrocknete Buchweizenkeimlinge, Kakaonibs, Kürbiskernmehl und jede Menge frische Beeren, alles nur Vorschläge also seid kreativ!

Schokoeis anrichten, Soße darüber und toll dekorieren.

Es ist gesund und super lecker! Ein kleiner Tipp: wenn ihr Bananen habt, die schon super reif sind, einfach in Scheiben schneiden und einfrieren. Wenn ihr mal Lust auf Eis habt, sind immer die Zutaten vorrätig. Außer Schokoeis kann man auch andere gefrorene Früchte zur Banane geben und daraus leckeres Fruchteis machen.

Viel Spaß beim nachmachen!

Pesto aus frischen Möhrengrün

Zutaten:

ein Bund frisches Möhrengrün

1/2 Cup Sonnenblumenkerne (besser: eingeweicht über Nacht oder angekeimt)

3 getrocknete Tomaten

Olivenöl

Alle Zutaten in der Küchenmaschine zum Pesto verarbeiten , am Schluß Olivenöl zugeben. Je nach Dauer der Haltbarkeit mehr oder weniger Olivenöl.( länger: es sollte mit Olivenöl bedeckt sein)

Misosuppe

Diese Misosuppe war mit ein Favorit meiner Gäste zum „Raw-Asia“ Dinner. Weil ich sehr oft nach dem Rezept gefragt wurde, hier noch einmal für alle zum Nachmachen!

Für 4 Personen

ca.80-90g helles Miso ( als Ersatz geht auch dunkles, dann vielleicht etwas weniger)

1 l gefiltertes Wasser ( geht auch leicht angewärmt)

ca.30g Wakamealgen

ca.50g Shitake-Pilze in Scheiben geschnitten

2 EL Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten

Misopaste in Wasser durch rühren auflösen. Wakamealgen mit Wasser abspülen, kurz in Wasser einweichen,(ca.5 min) danach in kleine Stücke schneiden. Pilze und Frühlingszwiebeln hinzufügen. Alles gut vermengen und noch abschmecken mit Misopaste oder auch Sojasoße .

Miso ist eine traditionelle japanische Würzpaste die durch Fermentation von Sojabohnen, Reis und Gerste oder anderen Getreide hergestellt wird. Miso enthält lebendige Bakterienkulturen und einen hohen Mineralstoffanteil. ( deshalb nicht heiß machen)

Misopaste und Wakamealgen bekommt man in großen Bioläden oder bei Veganz. Natürlich auch im Asialaden. ( auf Bioqualität achten)

Gemüseburger 

Die Zutaten können je nach Wunsch und Vorrat auch verändert werden.

Klopse:

210 g Kürbis

90 g Selleriestange

130 g Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

70 g Walnüsse

50g Sonnenblumenkerne

50 g Leinsamen

2 EL Tamari ( Sojasoße)

1/2 EL Paprikapulver

3 EL Oregano

Salz/ Pfeffer

Alle Zutaten in der Küchenmaschine zur Klopsmasse verarbeiten . Klopse formen.

Im Dehydrator trocknen , ca. 3-4 h.

Barbecue Soße:

5 getr. Tomaten

2 Strauchtomaten

1 Knoblauchzehe

1 cm Ingwer

1 kleine Zwiebel

2 El Olivenöl

1 TL Zitronensaft

6 Backpflaumen

1 TL Paprikapulver

1/2 TL Räucherpaprikapulver ( optional)

Alles gut mixen, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft abschmecken.

Romanasalatblatt nehmen, etwas Soße darauf, Klops, wieder etwas Soße, Zwiebelringe, 1 Scheibe Gurke und dann das Blatt zuklappen, eventuell mit einen Zahnstocher fixieren.

Zur Party anbieten oder selbst genießen!

 

Gefüllte Tulpenblätter 

Die Tulpenblätter von der Blüte entfernen. Hier im Bild habe ich die Blätter mit Cashewkäse und Wildkräuterpesto gefüllt.

Cashewkäse :

Gewünschte Menge Cashewkerne ( 1 Cup) über Nacht einweichen .

Cashews abgießen und in den Mixer geben, ca. 1 El Zitronensaft dazu, etwas Salz. Alles zur feinen Masse mixen.

Cashewkäse abschmecken, wer will noch mit Hefeflocken, Curry, Paprika…

Wildkräuterpesto :

Verschiedene Wildkräuter sammeln , wie:

Löwenzahn, Brennnessel , Giersch, Bärlauch , Scharfgarbe, Spitzwegerich , Sauerampfer, Vogelmiere, Gundermann,…

Ausreichend sind max. 5 !

Die Kräuter fein hacken oder mixen. Günstig ist auch hier die Küchenmaschine , einfach alle Kräuter rein ( ca. 4 Hände voll) , 1/2 Tasse Sonnenblumenkerne und ca. 3 kleingeschnittene getr. Tomaten dazu. Alles gut mixen und schon nach und nach Olivenöl dazu geben. Abschmecken, fertig !

Wenn das Pesto länger steht, soviel Olivenöl darauf geben, dass die Kräuter abgedeckt sind.

Pesto auch lecker zu Gemüsenudeln oder auf Cracker.

Mohnkuchen mit Apfeldecke 

Zutaten für ca. 20 cm Form

Boden nach Wunsch:

1 Cup Mandeln, gemahlen

1 Cup Datteln oder Rosinen

oder

Andere Nüsse, Hafer, Erdmandeln, Banane…

Alle Zutaten für den Boden in einer Küchenmaschine zum Teig verarbeiten. Die Masse in einer Springform flach verteilen.

Mohnmasse:

100g gem. Mandeln

4 bittere Aprikosenkerne

8 EL gem. Mohn

4 Datteln

1 Banane

1 Scheibe Zitrone mit Schale

Alle Zutaten in einer Küchenmaschine zur gleichmäßigen Mohnmasse verarbeiten, eventuell etwas Wasser dazu. Am Schluss noch 2 EL gekeimten / getrockneten Buchweizen und 1 El Rosinen untermischen. ( Optional)

Apfelmasse:

1 Apfel entkernen und fein raspeln, etwas Zitronensaft untermischen

Alles auf dem Kuchen verteilen und dekorieren.

Fruchtige Ostereier

 Diese kleinen Ostereier sind so lecker, ich komme garnicht nach. So wie sie fertig sind, wandern sie so am vorbeigehen bei den einen und anderen in den Mund. Das erste Rezept hatte ich noch mit Kokosmus gemacht. Das kam leider nur bei mir sehr gut an. Also habe ich mich noch einmal auf gemacht und das Rezept verbessert.

Zutaten für ca.10-15 Stück:

5-6 EL Kakaobutter

3 EL Baobab

3 TL Agavendicksaft

2 EL Mandelmus

3 TL Fruchtpulver ( Erdbeer/ Himbeer…)

Mandeln

Kakaobutter schmelzen ( Wasserbad), restliche Zutaten unterrühren und eine gleichmäßige Masse herstellen. Eventuell im Kühlschrank etwas abkühlen lassen, damit die Masse sich besser verarbeiten lässt. Etwas Masse abstechen, flach drücken und eine Mandel darauf legen. Masse um die Mandel schlagen und zum Ei formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegten Teller ablegen, kurz antrocknen lassen. Danach das Ei noch einmal in etwas Fruchtpulver wälzen. Kühl stellen.

Verschenken oder selber essen!🐣

Kichererbsensalat mit Garam Masala

Zutaten:

2 Tassen Kichererbsen, gekeimt

ca. 10 cm Grüne Gurke, in feine Würfel geschnitten

2 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten

1 Möhre, fein geraspelt

2 Stangen Sellerie, in kleine Stücke geschnitten

1 Granatapfel oder Rote Johannisbeeren

Dressing:

1 Tasse Cashewkerne , eingeweicht ( 1 Tg)

1 EL Zitronensaft

1 TL Agavendicksaft

1 EL Olivenöl

2 TL Kurkuma

Salz

1 TL Garam Masala

Messerspitze Kreuzkümmel

Das Gemüse klein schneiden und vermengen. Das Dressing herstellen. Alle Zutaten dafür mixen. Das Dressing zum Salat geben, gut vermischen.

Salat mind. über Nacht ziehen lassen. Vor dem Servieren mit Cashewkernen dekorieren.

 

Aufstrich-orientalisch

 dieses Rezept stammt aus unserer ersten Veganen Rezeptsammlung. Darin wurde der Aufstrich mit Tofu gemacht. Ich habe als Ersatz gekeimte Sonnenblumenkerne genommen.

Zutaten:

2 Tassen gekeimte Sonnenblumenkerne

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

1 El Olivenöl

5 Datteln , in feine Würfel geschnitten

1 El Curry

1 El Kurkuma

1 El Zitronensaft

Mandeln, gehackt

Salzt ,Peffer, Koriander, Paprika, Chili, Kreuzkümmel, Schwarzkümmel

Die  Sonnenblumenkerne pürieren, alle anderen Zutaten hinzufügen und nachwürzen. Über Nacht stehen lassen. Auf Cracker oder zum Salat essen.

Haselnuss-Energiekugeln

Ich habe immer kleine Energiebällchen auf Vorrat. Für diese Woche habe ich Haselnusskugeln gemacht.

Zutaten:

Haselnüsse

Feigen, getrocknet

Kakao,roh

Genaue Mengenangaben kann ich nicht machen. Das kommt auf die Feuchte der Feigen an.

Ich habe die Nüsse, ca. 400 g in der Küchenmaschine gemahlen. Dann ca. 2-3 El Rohkostkakao und Feigen dazugegeben , bis es eine klebrige und zu Kugeln formbare Masse war.( man kann auch etwas Wasser dazugeben, aber Vorsicht nur Teelöffel weise!) Falls es mal zu feucht geworden ist, kann man noch mehr Nüsse oder Erdmandelmehl unterkneten.

Die Bällchen haben Suchtcharakter!!☺️

Cremige Karottensuppe

 Hier habe ich für euch ein tolles Ostersüppchen, lecker, leicht und natürlich gesund.🙂 Dieses Rezept stammt aus meinen letzten Rohkostkurs.

Zutaten für ca.1,5 l Suppe:

300 g Karotten

1/2 roter Paprika

1 mittelgroße Tomate

1/2 Zwiebel

80 g Cashewkerne

2 EL flüssiges Kokosöl

1 kleines Stück Ingwer ( 1 Scheibe)

ca. 800 ml Wasser

Salz, Pfeffer

2 TL Curry

Zitronensaft

Die Karotten waschen und in kleine Würfel schneiden. Paprika, Tomate und Zwiebel ebenfalls kleinschneiden. Alle Zutaten im Hochleistungsmixer zur Suppe verarbeiten. Das Wasser kann 40-50 C angewärmt werden. Die Suppe nun mit Salz, Pfeffer und Zitonensaft abschmecken.

Optional können auch frische Kräuter wie Bärlauch, Petersilie oder Wildkräuter mit gemixt werden.

Als Toppig die Suppe mit Petersilie oder kleingeschnittenen Schnittlauch und getrockneten Buchweizenkeimlingen anrichten.

Laßt es euch schmecken!😘

Kürbisnudeln mit Grünkohlpesto  

 für 4 Portionen

1 Hokkaido Kürbis, klein bis mittelgroß

Putzen, entkernen und zu Spaghetti verarbeiten.

Grünkohlpesto: dieses Rezept ist von http://www.nordischroh.com, ich habe es etwas abgewandelt.

150 g Grünkohl ohne Stiele

120 g gemahlene Walnüsse

1 Knoblauchzehe

1 TL Salz

etwas Zitronensaft

Olivenöl

Alle Zutaten, bis auf das Olivenöl, in der Küchenmaschine zu einen Pesto verarbeiten. Je nach Gebrauch und Verwendung Olivenöl unterrühren.( zum Aufbewahren sollte das Pesto natürlich bedeckt sein mit Öl!)

Nun die gewünschte Menge ( ich habe alles genommen) unter die Nudeln mischen und genießen!

 Apfel-Kürbiskuchen

ca. 18 cm Form oder 10 Muffins

Boden: 

1 Tasse Buchweizenkeimlinge,getrocknet

1 Tasse Kokosflocken

5 El Dattelmus ( ca 10 Stück)

2 El Kakao

Prise Salz, etwas gefiltertes Wasser

Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einen leicht klebrigen Teig verarbeiten. Den Teig in die Kuchenform füllen und einen Rand hochziehen ( ca.1-2cm) Den Teig kühl stellen.

Apfelmasse:

Soße aus 1 Apfel, 1 TL Zimt, 3 TL Rosinen, 2 TL Zitronensaft herstellen ( mixen)

3-4 Apfel entkernen, raspeln und mit der Soße vermengen. 3 TL Flohsamenschalen unterrühren. Etwas ziehen lassen, ca.15-20 min. Danach die Masse auf dem Kuchen verteilen und kalt stellen.

Kürbis-Kokossahne:

60g weiches Kokosmus

200 g klein geschnittener Kürbis

1 TL Zitronensaft

im Blender oder mit dem Stabmixer zu einer Creme verarbeiten ( ggf etwas Wasser dazugeben)

Die Kürbis-Kokossahne auf dem Kuchen verteilen, lässt sich super mit einem Spritzbeutel zu Sahnetuffs spritzen. Mit  Schokolade dekorieren oder mit eingefärbten Kokosraspeln bestreuen. Im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen und dann auffuttern…

 

Rezepte vom Januar Potluck  

 

 

Rote,- Gelbe Beete Carpaccio 

Die Beete schälen und in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Eine Marinade herstellen aus:   3 El Olivenöl, Saft einer Zitrone, 1 Tl Senf, Salz, Pfeffer, Agavendicksaft , alles gut vermixen und die Beete ca 1/2 h marinieren. Anrichten auf Rucola fächerartig und mit gemahlenen Mandeln bestreuen.

Falafel

200 g Mandeln und 4 El Leinsamen mahlen und zusammen mit  2 Möhren, 1/2 Paprika , 5 El Sesam, 1 El Zitrone, 3 El Olivenöl, 2 El Tamari in der Küchenmaschine zu einer Teigmasse verarbeiten. Mit viel gem. Kreuzkümmel, gem. Koriander, 1/2 Tl Knoblauchpulver und Salz abschmecken. Kugeln rollen. Im Dehydrator ca. 3-4 h dörren.

Baobab- Mayonnaise 

100 ml Olivenöl ( oder ein anderes), 100 ml gefiltertes Wasser, 5 El Baobab gut miteinander vermixen. Mit Salz, etwas Agavendicksaft und Dill würzen.

Haselnuss-Schokokugeln 

200 g Haselnüsse fein mahlen, 2 El Kakao, 2 El Birkenzucker ( gemahlen) und  2-3 El Agavendicksaft  dazugeben und zu einer Masse verarbeiten. Kugeln daraus formen und nicht zu viel naschen!😊

Mohnkuchen– an diesem Rezept wird noch gearbeitet, folgt aber wenn es dann richtig perfekt ist!

 

Rüblikuchen mit säuerlichen Guss

 Das Rezept kommt von : http://www.blumenimkopf.com

Ich habe es etwas abgewandelt, da die Kokosflocken alle waren. Als Ersatz  gab es Erdmandelnflocken und 1 El Kokosmus. Auf dem Guss habe ich etwas RAW-Schokolade geraspelt- und natürlich die Möhrchen aus Gojibeeren… Zwar von der Jahreszeit, so kurz nach Weihnachten, etwas unpassend-aber echt lecker und einfach herzustellen!

Danke Euch, Mädels von blumenimkopf!😘

Smoothie 

Ananas/ Feldsalat 

  Für 4 Gläser :

1/2 Ananas

4-5 große Feldsalatpflänzchen

gefiltertes Wasser, ca 300-500 ml, je nach gewünschter Konsistenz

Im Hochleistungsmixer cremig mixen- lecker!! Günstig für unsere Verdauung, nur 2 Zutaten die gut zusammen passen!

 

img_4099         Weihnachtsschokolade – raw –

70 g Kakaobutter

3 El Kakao

1 El Carob

1 El Mandelmus, weiß oder Cashewmus

1 El Kokosöl, raw

3 El Kokoszucker oder Birkenzucker, fein gemahlen

Wer will: Vanille, Weihnachtsgewürze…

2 Tl Himbeerpulver ( optional)

Kakaobutter und Kokosöl schmelzen, alle Zutaten gut miteinander vermengen und nach Belieben abschmecken. In Formen gießen. Gekeimter, getrockneter Buchweizen , Kakaonibs oder klein geschnittene Trockenfrüchte aufstreuen.

das schnellste Dessert…

      „Schokobanane“

Dieses leckere Dessert stammt aus dem Buch “ Vegan Fasten“ von Elisabeth Fischer. Es ist der Hammer, da es super schnell geht und man nur zwei Zutaten braucht. Besonders geeignet wenn Besuch kommt oder mal wieder die Zeit knapp ist…

Also pro Person nimmt man:

2 Bananen

2 El Rohkost Kakao ( wer keinen Rohkost hat- geht auch anderer)

Diese zwei Zutaten einfach mit dem Pürierstab mixen- fertig! Wer will kann das Ganze noch hübsch anrichten, ich habe hier zur Deko Bananenscheiben und Gojibeeren benutzt sowie mit Matcha eingefärbte Kokosflocken. Schmeckt auch lecker mit Himmbeeren oder einer säuerlichen Fruchtsoße.

Lasst es euch schmecken!😋

Advertisements