27. April 2020

Erst einmal der letzte sonnige Tag… genießen ist angesagt und Gartenarbeit!

Apfelstrudel und Heidelbeer-Zitronenmelisse-Eis. Das Rezept fĂŒr den Apfelstrudel findet ihr auf dem Blog von Silke Leopold: https://www.silkeleopold.de/gesund-leben/rezept/… er ist wirklich einfach und super lecker. Das Eis ist gemixt aus gefrorener Banane, Wildheidelbeeren und einem StrĂ€ußchen Zitronenmelisse.

Erdbeeren sind mit gutem Hanfstreu versorgt… in der Mitte wĂ€chst zwei Sorten Asiasalat und Kopfsalat. Außerdem haben wir heute noch Blattzichorie, Koriander, SchwarzkĂŒmmel, Dill und Spinat ausgesĂ€t. Gurken, Rote Beete, Bunte Karotten sind schon fertig. Außerdem ein Beet mit Erbsen. Ich freue mich riesig … zu viele Jahre war ich unterwegs, jetzt merke ich erst einmal wie sehr mir der Garten wieder Spaß macht.

Ich habe nach 20 Tagen mein Fasten beendet… mein Körper war bereit weiter zu Fasten… aber die unglaublich vielen Ideen in meinem Kopf rund um die Rohkost haben mir einfach keine Ruhe gelassen. Viele neue Projekte und Versuche warten…

Als NĂ€chstes wird Tempeh gemacht… eigentlich bin ich schon fest dabei. Der erste wird Lupinen-Tempeh. Bin unglaublich gespannt. Nicht wirklich Rohkost aber trotzdem sehr gesund durch den hohen Eiweißanteil und die guten Bakterien.

Zum Fasten… was bisher mein lĂ€ngstes war, möchte ich folgendes sagen. Ich habe jeden Morgen 600 ml Selleriesaft getrunken, oft, wegen der verrĂŒckten Zeit noch was zum Immunsystem stĂ€rken… einen Shot aus Ingwer/ Kurkuma/ Zitrone. Manchmal hab ich mir spĂ€ter noch einen Saft aus WildgrĂŒn und Obst gepresst. Oft hatte ich das Verlangen nach bitteren SĂ€ften. Ich denke mal, das die Leber das zur Reinigung brauchte. Ab und zu gab es auch einen Granatapfel Saft oder Ananas. Diese Art von Fasten… kann ich nicht wirklich Fasten nennen. Genau so habe ich mich auch gefĂŒhlt. Mir ging es prĂ€chtig… keine SchwĂ€che, im Gegenteil… kein Hunger, kein Verlangen nach Nahrung… es hĂ€tte so weiter gehen können. Ich denke, wenn ich das nĂ€chste mal wieder eine grĂ¶ĂŸere Körperreinigung vor habe, werde ich wieder nur mit Wasser fasten. Das ist und bleibt die einzig wahre Art zu Fasten.

Nun, ist mein Kopf so klar und frei… das es erst einmal nur Rohkost gibt. Ausnahmen sind möglich. Und ich werde jede Woche Entlastungstage einlegen… also nur Saft trinken. Ich werde weiterhin im Fluss von mir selbst leben… und wenn der Körper nach was verlangt… wird er GrĂŒnde haben… die es zu erkennen wichtig ist… oder einfach akzeptieren und tun. So geht es mir super… kein Mangel… top Gesundheit. Danke dafĂŒr!

Ihr Lieben… genießt die wunderbare Sonne, geht raus soweit es euch möglich ist, Vitamin D tanken ist angesagt. Genießt außerdem viel frisches WildgrĂŒn, ob vom Boden oder vom Baum. Viele BaumblĂ€tter sind essbar… denke, es gibt da bald wieder ein Rezept. Sei positiv und dankbar , lasst die Medien Medien sein, Fernsehen aus… geht zeitig schlafen und genießt es ausgeschlafen aufzuwachen ohne Wecker mit den Vögelchen.

Bis bald💚

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s