1. Februar 2019

…ja, dieser wunderbare Spruch von John Lennon muss nun leider gehen und Platz für den Februar machen. Ich habe ihn geliebt und kann mich soooooo mit ihm identifizieren. Leider war ich früher viel zu lange der “ zahme Vogel“… heute werde ich mich nur soweit unterordnen, wie es sich gut anfühlt. Alles was mir widerstrebt und nicht zu mir passt, darf gehen. Genauso werde ich gehen wenn es mir meine Freiheit und Energie raubt.

Meine Arbeit raubt sie mir keineswegs… ich bin unglaublich dankbar hier zu sein. Klar ist, dass in so einem großen Team nicht immer Harmonie herrscht… aber größtenteils habe ich viel zu lachen und bekomme Hilfe von fast allen… wenn ich mal wieder was suche (speziell die Weine) Ich arbeite im Office… was hier in Österreich soviel bedeutet wie der Raum zwischen Gastraum und Küche. Hier steht ein riesiger halbrunder Tresen..Kaffeeautomaten…Geschirrspüler, Weinlager, Sekt und Champagner… alles mein Reich und ich bin sehr gern hier. Hab mir alles blitzblank geputzt so dass ich mich auch wohlfühle. Verrückt ist, dass hier alles abgeladen wird was sich beim Team staut… also, ich kenne viele Geschichten und viele Seiten und viele Varianten… schon lustig und bisschen Müllhalde zugleich. Manches muss einfach da drinnen bleiben und darf nicht gesagt werden… nicht immer leicht für mich… gerade wenn es mal ungerecht Anderen gegenüber ist.

Gestern war mal wieder Donnerstag und mein freier Tag…. wir waren wieder Frühstücken!dieses Mal im „Stiar“…. super lecker, es hat wieder an nichts gefehlt. Hab noch ein Glutenfreies Baguette bekommen… frischen Saft und viel Obst und Gemüse… zum Anstoßen ein Glas Prosecco . Dieses Mal nur zu zweit, mit meiner lieben Kollegen Elena. Uns ging’s so gut! Ein fantastisches Team hat uns bestens versorgt. Danke euch!

13 Uhr ging es dann nach bisschen aufräumen und Wäsche waschen mit der Bahn auf 2400 m. Hab jetzt auch eine Liftkarte für die Saison……wir saßen da 3 h, haben getrunken und lecker gegessen und hatten so fantastische Gespräche und viel Sonne und eine traumhafte Aussicht…. was wollten wir mehr… nichts, wir hatten alles und wir waren so dankbar!

…und dann ging es wieder runter und schnell ins Spa… aufwärmen beim Schwimmen drinnen und draußen und Biosauna und Salzgrotte.

In der Salzgrotte bin ich dann eingeschlafen… Schwingliegen mit Infrarot Heizung im Rücken … dann schnell ins Zimmer und weiterschlafen.

So zu leben tut gut… im Fluss bleiben und das gerade machen was sich gut anfühlt.

Und dann hatten wir abends noch eine Weinverkostung/ Seminar vom Weingut Scheiblhofer… super interessant, mal zu probieren was ich sonst so für die Gäste bereitstelle und noch einiges dazu zu erfahren. Da ich sehr selten mal Alkohol trinke… hab ich nur probiert und nichts weiter getrunken. Am Besten war für mich der Chardonnay und Bardonnage… nicht gerade günstig aber seinen Preis sicher wert.…der liebe Winzer hat zum Dank an uns dann noch eine große 3 l Champagner Flasche spendiert…

… und ich habe Post bekommen aus der Heimat. Danke liebe Martina und Joe! Hab gleich noch ein paar Karten von Ischgl auf die Reise geschickt. Also, ich freue mich auf eure Post… Adresse findet ihr auf meinem Blog… schreib euch auch zurück!

Heute war ich mit dem Auto noch mal Richtung Landeck unterwegs… da gibt es einfach mehr Läden… und endlich auch Cashewnüsse und super leckeren Kokosjoghurt. Da kann ich bald wieder bisschen kreativ werden. Zum Glück war heute Samstag… da ich nie weiß welcher Wochentag ist… hätte es echt passieren können, dass ich Sonntag fahre. Aber viele Läden haben auch Sonntag auf, durch die Urlauber… ach die Urlauber , ja die ströhmen wieder ein. Als ich von Ischgl weggefahren bin, war die Gegenfahrbahn mehr als voll… Deutsche, Holländer… viele Berliner… auch Sachsen. Seit gestern Abend hab ich das auch im Weinumsatz gemerkt… musste mehrfach in den Keller und nachordern.

Auf nächste Woche freue ich mich sehr… gleich an zwei Tagen hab ich vom Hotel wunderbare Veranstaltungen bekommen. Am Dienstag eine Einzelsitzung mit einer Energetikerin. Die Liste war ganz schnell voll… Am Donnerstag, geht es mal nicht frühstücken… ein Kurs von 8.30-11.45 Uhr… sinngemäß geht es um Sprachgewandtheit. Ich werde berichten. Ich freue mich auf alles was ich hier geboten bekomme und dass ist bis jetzt einfach fantastisch… Danke an die Hotelchefin Frau Wolf. Für mich eine große Wertschätzung an die Mitarbeiter.

Vielleicht werde ich bald mal einen Rohkostkurs geben… die Nachfrage ist da und ich arbeite gerade ein Konzept aus. Die Chefin findet es gut. Denke erst einmal Süße Rohkost… so mit Schokolade, Kuchen, Dessert… ich denke da kann ich die meisten nicht Veganen Allesesser überzeugen.

Bleibt dran, ich werde euch berichten.

Nun werde ich noch ein bisschen Obst essen und in einer halben Stunde beginnt die Abendschicht.

Bis bald ihr Lieben!💚

2 Gedanken zu “1. Februar 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s