15.Juni 2016   Kokoswasserfasten

Hallo ihr Lieben, ich fange mal gleich von hinten an. Heute ist mein 4. Fastentag! Ich fühle mich super!🙂

Seit Sonntag faste ich nun mit Frischen Kokoswasser aus grünen Trinkkokosnüssen. Genau habe ich 4 am Tag getrunken. Mein Tag begann wie immer mit Wasser und Zitronensaft bis Mittag. Getrunken habe ich gefiltertes Wasser und Kräutertee ( frisch aus dem Garten). Gestern waren es nur noch 3 und heute Mittag habe ich gemerkt das 2 kleine auch schon fast zuviel sind. Außerdem gab es jeden Tag noch frisch gepressten Gerstengrassaft und Grüne Heilerde mit Maca in Wasser aufgelöst.(das trinke ich jeden Tag). Ich habe im Fitnessstudio mein gewohntes Training gemacht und mir ging es durchweg gut.

Tja warum tue ich das? Warum gerade Kokosnuss.

Als erstes tut Fasten gut, es klingt immer etwas traurig, so mit Verzicht und Einschränkung. Ist es auch, aber es ist schön den Körper zu spüren, zu fühlen, auf ihn zu hören und zu erfahren was er auch ohne feste Nahrung und mit sehr wenig noch in der Lage ist. Irgendwie tut es auch dem Kopf gut.

 Nun ich habe mir keine Auszeit genommen. Ich bin jeden Tag auf Arbeit gegangen, wie gesagt zum Sport und habe Abends noch Kurse gegeben. Sicher ist ein Fasten mit Wandern in der Natur noch effektiver aber ich bin bis heute schon stolz auf mich,dass ich es so gut gemeistert habe im Alltag.

Ob ich morgen aufhöre oder noch einen Tag dran hänge, entscheidet mein Bauchgefühl.

Nun warum Saftfasten mit Kokoswasser.

Es gibt viel dazu geschrieben, manche leiten damit Schwermetalle aus ihren Körper. Laut meinen Recherchen scheiden sich da die Meinungen. Es kann sein oder auch nicht. Ich habe nun mal angenommen es tut es, wenn nicht, habe ich trotzdem ein hochwertiges Lebensmittel zum Fasten zu mir genommen.

Kokoswasser ist reich an Mineralstoffen. Es hat einen hohen Anteil an Kalium außerdem Magnesium, Natrium, Calcium und Phosphor. Nicht zu verachten die Anteile an Kupfer, Mangan, Eisen, Zink und Jod. Zahlreiche Vitamine: C,B1,B2,B4, B5,B6, B7,B9 und Folsäure.

Es besitzt einen mittelhohen Salzgehalt und wirkt somit isotonisch was gut für Sportler ist. Der Körper kann damit schnell Nährstoffe aufnehmen und sich regenerieren.

Kokoswasser hat einen geringen Fett und Zuckergehalt. Es hat einen zellregenerativen Effekt welcher sich positiv auf Haare und Haut auswirkt. Für das Nervensystem ist es Aufbaunahrung. Wirkt entschlackend und beeinflusst positiv den Stoffwechsel. Es hilft bei einigen Krankheiten , ist entzündungshemmend, fiebersenkend und hilft bei Müdigkeit.

Ich denke mehr Gutes konnte ich mir in den letzten Tagen nicht geben.

Vielleicht habt ihr auch mal Lust auf den Genuss frischer Kokosnüsse ???

Hier ist die Bezugsquelle: http://www.drgoerg.com

Alles Liebe, Karen.☀️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s