20.März 2016

Gestern war in Leipzig wieder Rohkostpotluck. Hier einige Impressionen von den tollen selbstgemachten Rohköstlichkeiten… 

 hier die Teilnehmer 

 die gedeckte Festtafel 

 Salat, Orientalischer Aufstrich, Schokogrünkohl Cracker ,Schoko Mandel Hafer Gebäck 

   Kichererbsensalat mit Garam Masala 
 Linsensalat, Cracker, Erdbeermuffins, Gebäck in Herz und Sternform  

 Eiersalat, Cracker, Sprossen, Karottenkuchen 

 Frischer Frühlingssalat mit Wildkräutern, Mandarinen, Felsalat

Es war lecker !!!

18.März 2016                   Rohkostpotluck in Leipzig

Morgen ist wieder Rohkostpotluck.

Hier meine Mitbringsel : 

 Kichererbsensalat mit Garam Masala

 Orientalischer Aufstrich 

 Herzhafte Cracker mit Curry und dem Russischen Gewürz „Chmeli Suneli“(Хмели-сунели“)

Wie’s geht- siehe Menü, Rezepte!

Rohkostkurs „4-Gänge Menü für Ostern „🐣🐥

Ich bin total glücklich, es war ein schöner Kurs. Vielen Dank an meine lieben Kursteilnehmer. Ihr wart spitze! 

 der Tisch ist gedeckt… 

   

  Hier entsteht Rohkost-Pasta… 

 Uta und Manuel stellen Mousse au Chocolat her, aus 8 Avocados… 

 der Rahmspinat ist fertig… 

 Ellen macht noch etwas Schnittlauch über den Eiersalat… 

 Heike und Hannelore stellen die Trüffelmasse für die Ostereier her… 

 Uta hat Himbeerpüree über die Mousse verteilt… 

  Super dekoriert! Danke Uta und Manuel! 

   Wunderschön- Eiersalat mit Hasencracker!!! 
 Zucchini/ Tomatenpasta mit Rahmspinat. 

 unsere Hasensuppe… Karottensuppe mit Kokos , Paprika und Ingwer. Als Topping getrocknete Buchweizenkeimlinge.  Lecker!!!

 Hm und ich ( Mitte) war auch dabei.. : ) 

 schnell noch die Rester für die Lieben zu Hause einpacken. Hier im Bild: Gundermann Blätter in Rohkost Schokolade dahinter Erdbeer und Minztrüffel.

Ich freue mich jetzt schon auf den Herbst und Winterkurs.

2.März 2016                             2 Monate Rohkost sind geschafft!!!

Ja 2 Monate Rohkost liegen nun hinter mir und gleich mal vorab- ich bleib dabei!😊 Ich bin ganz ehrlich, ich habe 2-3 mal Kochkost gegessen. Das waren so Momente da ging nichts anderes, mir ging es dabei aber gut. Habe nur gemerkt, das es das für immer nicht mehr ist. 

 Ich störe mich an anderen Essgewohnheiten nicht, da jeder erwachsen ist und sicher über Tierleid, Klimaschutz, Genmanipulation, Krebs… Bescheid weiß. Wer trotzdem so isst,seine Sache. Ich werde niemanden missionieren aber ich bin immer bereit über Verbesserung des Essverhaltens aufzuklären. Das hat mein letzter Rohkostkurs gezeigt,wir hatten so viel zu besprechen, so viele Fragen und so viel Interesse. Auch hinterher kommen jetzt immer noch viele positive Rückmeldungen. Das ist doch super, ich mach hier auf jeden Fall weiter. Ich kann sicher nicht die Welt retten aber dazu beitragen!☀️ Leider gibt es in der eigenen Familie nicht immer Verständnis dafür, darüber bin ich traurig. Ich bin ein sehr aufgeschlossener und kooperativer Mensch, ich fordere von niemandem, dass er für mich extra was zubereitet wenn er mich einlädt. Lieber ist mir darüber zu sprechen und ich bring mein Essen mit, das ist absolut kein Problem, mir sogar lieber. Wenn ich dann leider eine Einladung in eine bestimmte Lokalität ablehnen muss, da es da garnichts für mich gibt macht sich großes Unverständnis breit: “ du kannst doch einmal sowas essen…“ Nein kann ich nicht und tue ich nicht!!!

Wenn ich so durch unsere Supermärkte und Läden spaziere, ( kommt zur Zeit sehr selten vor) frage ich mich warum doch die Mehrheit diese industriellen Nahrungsmittel ißt. Warum es immer mehr davon gibt, selbst vegan. Vegane Ersatzprodukte sind im Trend aber leider auch viel zu viele industrielle tote Nahrung. Ich habe meinen Kochkurs in einer Lehrküche von einer Oberschule gemacht, es ist schlimm was da an Lebensmitteln in den Schränken war. Fertigprodukte, Zucker, in den Kühlschränken Wurst und große Blöcke Käse ( sicher für Pizza mit doppelt Käse und hellen Boden!) wenigstens die Plakate zeigten, dass Obst und Gemüse in unserer Ernährung einen großen Stellenwert einnehmen sollte. Juhu!!!

Nun als Rohköstler informiert man sich über die Nahrung, über Gesundheit, Fitness und ist wissbegierig auf alles was noch damit zu tuen hat. Mir macht dieses Wissen sammeln großen Spaß und auch das ewige verbringen in meiner Küche und ich hoffe das sich vielleicht irgendwann mein Traum erfüllt, vom eigenen Restaurant, als Rohkostköchin, als Trainerin für dicke Kinder und Erwachsene. Jedenfalls, ich bleibe dran!

Ich wünsche euch Allen eine rohköstliche Woche, bis bald! 

Eure Karen🍀