25. Januar 2016

Mir geht’s gut…🙂!

Mehr als 3 Wochen Rohkost liegen hinter mir und an ein Aufgeben ist nicht zu denken! Ich habe für mich und meinen Körper und meinen Bedürfnissen ein ganz anderes Feeling bekommen. Manchmal bin ich echt überrascht. Zum Beispiel wie wenig ich esse. Manches Abendbrot fällt aus und es gibt nur einen Smoothie oder einen Hanfkakao. Es ist einfach kein Hunger da und das trotz Fitnessstudio… 

 Im Keller habe ich noch von der letzten Gartensaison Kürbisse. Da habe ich einen am Wochenende verarbeitet!

Es gab Kürbisnudeln ( eher zerbrochene Spaghetti) mit Grünkohlpesto ( das ist zur Zeit der absolute Hit in der Szene!😂) Ist total simpel aber furchtbar lecker , passend zur Jahreszeit und soooo gesund!!! Kürbis ist übrigens eine Beere! Mit viel Beta Carotin, Ballaststoffen und Antioxidantien. Grünkohl übertrifft als Superfood viele an Mineralstoffen, Vitaminen, Antioxidantien und Ballaststoffen. Er ist ein super Eiweißlieferant, liefert Omega 3-Fettsäuren und natürlich noch reichlich Eisen!  

 Gestern Vormittag- Sonntag, hatte ich dann noch Lust das letzte Stück Kürbis zu Kuchen zu verarbeiten. Mir schwebte da was fruchtiges und vielleicht was mit Schokolade vor. Herausgekommen ist ein leckerer Kuchen mit Kokos/Buchweizenboden, einer fruchtigen Apfelfüllung und eine nicht zu dominante aber super schmackhafte Kürbis/Kokosmussahne.

Die genauen Zutaten und Mengen für beide Gerichte findet ihr bald unter “ Rezepte“!

Ach übrigens, ich habe für Februar, 3 Tage  in mein geliebtes Prag gebucht. Ich freue mich riesig auf die Prager Vegane Rohkostszene. Es gibt einige Restaurants. Natürlich werde ich euch berichten.

Bis bald, bleibt schön gesund!☀️

18.Januar 2016

Ich glaub ich verbringe zur Zeit jede freie Minute in meiner Küche… 

 das war gestern mein Abendbrot: Gemüsecracker mit Kichererbsenhummus und Guacamole und Tomate. Ein Geschmackserlebnis!!! Ich bin jedesmal dankbar über die tolle Nahrung aus unserer Natur.

Am Nachmittag hatte ich noch ein Maulwurfkuchen gemacht. Da ich aber nur 2 x am Tag esse, gab es ein kleines Stück zum Abendbrot mit dazu. 

 das Rezept zu diesen super leckeren Kuchen findet ihr bei http://www.einfachanfangen.net!! Vielen Dank liebe Antje. Das ist auch mal ein Rohkostkuchen der auch Nichtrohköstlern schmeckt und vielleicht nicht einmal Nichtveganer es merken, das hier kein Tier dran ist. Echt empfehlenswert!

Außerdem habe ich noch viele Fruchtbällchen, Schokobällchen und einen großen Vorrat von Dattelmus gemacht. Das musste jetzt auch passieren, sonst hätte ich die bestellten 10 kg Datteln schneller aufgegessen als gedacht. Denn am vorbeigehen der Dattelkiste wanderte jedesmal eine in meinem Mund- die sind so lecker… Habe jetz eine Lebensretter-Box in meiner Handtasche, für kleine Hungerattacken. Der Inhalt: Datteln gefüllt mit Paranüssen und rohe Kakaobohnen mit Schale. Ein wahrer Schatz!😊

Habt eine schöne Woche, ich melde mich!

13.Januar 2016

Gestern hatte ich die ersten großen Entgiftungserscheinungen… Meine Hände waren rot und brannten vor Ausschlag und trotz Ausdauertraining und Kraftsport kam ich mir vor wie ein Heißluftballon. 😮 Meine Hose spannte an allen Ecken… 

 Die Rettung hatte der Biomarkt! Brunnenkresse!!!🌿 Davon habe ich mir einen riesigen Salat gemacht, mit Orangen und Ananas. Brunnenkresse ist rettichartig, er ist etwas scharf, doch mit Früchten sehr gut zu essen. Außerdem ist er entschlackend, entgiftend und blutreinigend sowie wirkt gegen Hautausschläge. Viele Vitamine, Kalzium, Eisen usw. bringen noch eine geballte Ladung gesunde Naturnahrung mit.

Vielleicht mach ich mal ein paar Tage Saftfasten, ich überleg noch.🙄

Melde mich wieder, bis bald.🙂

9.Januar 2016

Es ist 17 Uhr, bin gerade zurück vom Potluck. Es war einfach lecker … 

 es gab viele leckere Salate:  Rote Beete, Möhre/Apfel, Winterkresse, Südländisch, mit Sprossen, mit Obst… Außerdem Chips aus Grünkohl und Wirsing, Cracker, rohen Feta ( super Topping),lecker Kuchen: Käsekuchen, Schokomousekuchen, Apfelspinat. Viel frisches Obst, Kokosnuss und rohe Kakaobohnen , Zimt-Lupinen Pudding, Gewürzschokolade, ach und warme Tomatensuppe…Naja und meine Mitbringsel: Falafel mit Baobab Mayonnaise, Rote,-Gelbe Beete Carpaccio, Haselnuss Schokokugeln und Minimohnkuchen. Jetzt muss ich erst einmal die leckeren Sachen verdauen, hab auf jeden Fall zu viel gegessen aber wann bekommt man schon mal so einen Überfluss an leckerer Rohkost, da lohnt es sich schon zu probieren. 😋 Außerdem gab es viele interessante Gespräche. Ich freu mich auf den nächsten Potluck! 

Ach und noch einmal Danke, der lieben Dagmar für die Räume und Silke und Christian für die Organisation!😘

8.Januar 2016

Eine Woche Rohkost habe ich hinter mir und mir geht es super!!!😊

Juhu, morgen ist in Leipzig endlich wieder ein Rohkostpotluck. 

 Ich habe für den Potluck einiges vorbereitet: Rote Beete/ Gelbe Beete Carpaccio , Falafel Bällchen mit Baobab Mayonnaise. 

 und Süßes: Haselnuss/Schokokugeln sowie Mini Mohnkuchen.

Die Rezepte dazu gibt es bald.

Ich freue mich sehr auf morgen, so ein Potluck ist immer super interessant. Es gibt viel Leckeres zu probieren, Rezepte auszutauschen und viele nette,tolle Gespräche. Meistens vergeht die Zeit wie im Fluge und am Ende hätte man noch so viel zu sagen und fragen gehabt. Mir fallen immer so viele leckere Sachen ein, gern hätte ich noch ein Grünkohlsalat gemacht aber leider gab es keinen zu kaufen. Den gibt es dann das nächste Mal,natürlich mit Rezept. Denn der ist super gut!!!

Nun noch einmal kurz zu meiner ersten RAW-Woche. Ich hatte nie Hunger! Ich war 3 x im Fitnessstudio und bin immer noch fit! Ich habe mich immer auf meine Mahlzeit gefreut und es hat immer prima geschmeckt. Ich weis genau, der Weg ist richtig- ich bleib dabei. Ach und Entgiftungserscheinungen… gibt es fast nicht! Alles ist gut!

Bis bald, ich berichte vom Potluck!🍎🍏🍊🍋

5.Januar 2016

…heute kam meine Lieferung, frisch gepflücktes Bio Obst aus Mallorca 🍊🍋 

 das ist so richtig toll, so frisches und reifes Obst ist heutzutage fast nicht mehr zu bekommen. 5 kg Zitronen, 5 kg Orangen, 2 kg Clementinen und 2 kg Rohkost Mandeln. Die Früchte duften und schmecken richtig aromatisch. Klar sie sind zum Teil mal etwas angeknabbert und schmutzig aber das ist mir lieber, keine Chemie – Natur pur!

2. Arbeitstag und alles ist schon  wie immer. Meine Meldung, dass ich jetzt nur noch Rohkost esse, ging unter, in Gesprächen über die größten Festagsbraten. Belächelt werde ich ja nun schon seit 3 Jahren in dem wir Vegan leben, da war Rohkost jetzt eher egal, vielleicht??!! 

Ich werde berichten! Liebe Grüße 🙂

3.Januar 2016

Mir geht’s gut!😊 

 Es ist so lecker, habe mir heute ohne groß vorzubereiten ein leckeres Menü gezaubert. Die „Vegane Kochfraktion“ am Tisch schaut langsam neidisch zu mir rüber. Es gab Wraps- aus Salat, bunten Möhren, Gurken, Paprika,Tomaten, dazu noch Guacamol etwas übriggebliebene Sweetchili Salsa und Pastinaken-Rosenkohl Salat. 5 Blätter hab ich geschafft.😋 Als Nachtisch gab es für alle, mein geliebtes Bananen-Schokodessert, für den Sonntag aufgehübscht, geschichtet mit pürierter Kaki.

Morgen gehts nun wieder auf Arbeit, das gibt bestimmt Diskussionen…Mal schauen, bis bald. 

1.Januar 2016

Mein Rohkostjahr beginnt…

Noch im Bett heute früh habe ich mir überlegt, was zaubere ich für mich leckeres zu essen. Da der Kühlschrank gut gefüllt ist, sollte es was mit Pilzen und Spinat werden. Frühstück gibt es bei mir schon einige Monate nicht mehr. Anstatt gibt es 1/2 l warmes Zitronenwasser. Das entschlackt, hält meinen Körper basisch und ich fühle mich super wohl dabei- kein Hunger, man darf nur nicht naschen, schon der kleinste Krümel signalisiert den Körper: Jetzt kommt Essen! Dann ist es vorbei, dann knurrt der Magen!

Also habe ich mir ein Zitronenwasser gemacht und nebenbei Shitake Pilze in Olivenöl und Tamari Sojasoße sowie Petersilie eingelegt und mariniert. Kürbisspaghetti geschnitten und mit gewürzten Babyspinat vermischt. Eine leckere Soße aus Cashewnüssen und Pinienkernen mit frischen Thymian gab es dann noch dazu. Für den Nachtisch habe ich mir aus Avocado und Kakao, gesüßt mit Agavendicksaft eine super Rohkost Mousse au Chocolade hergestellt.  

 Später gab es dann noch einen leckeren Obstsalat aus säuerlichen Früchten mit Zimt ( das ist besser für die Verdauung wenn die sauren Obstsorten sowie die süßen untereinander bleiben)😊

Allen ein gesundes Neues Jahr 2016!!!🎉